toyota industries,gabelstapler,bastian,solutions

Der Gabelstaplerhersteller Toyota Industries will in den USA mit einer Übernahme im Bereich Logistik expandieren.

Toyota Industries biete 260 Millionen US-Dollar für Bastian Solutions, die im vergangenen Jahr einen Umsatz von 225 Millionen Dollar erwirtschaftet hat. Der Vertrag soll bis Ende April abgeschlossen werden.

Toyota plant laut Mitteilung einen "vollständigen Einstieg" in den nordamerikanischen Logistiktechnologiesektor und die Systeme von Bastian für eine höhere Effizienz seiner eigenen globalen Angebotskette verwenden will.

Toyota Industries stellt unter anderem Gabelstapler her und ist Hauptkonkurrent der deutschen Kion Group AG. Es ist ein Minderheitsaktionär der Toyota Motor Corp, aber beide Unternehmen operieren als separate Unternehmen.

"Unternehmen, die über eine eigene interne Lagerhaltung verfügen, haben den Kauf von Lagerausstattung und -Systemen nicht abgelehnt, sondern haben stattdessen das gesamte Unternehmen gekauft - das ist etwas ungewöhnlich", so Evan Armstrong, Präsident des Beratungsunternehmen Armstrong & Associates. Und er ergänzt:"„Falls sie denken, dass es ihnen einen Wettbewerbsvorteil gibt oder falls sie denken, dass sie ohne den Ankauf nicht die benötigte Bandbreite haben, dann macht die Akquisition Sinn."

Die zehn wichtigsten Gabelstapler des Jahres 2015

  • Crown C5

    Der Frontstapler Crown C-5 LPG kommt mit einer Vollkabine, die gute Rundumsicht garantieren soll. - Bild: Crown

  • Doosan B20T-7

    Doosan Industrial Vehicle stellte seinen neuen Elektrostapler B20T-7 der 7er-Serie vor. Der Stapler aus der Klasse von 1,5 bis 2,0 Tonnen ist seit Sommer auf dem deutschen Markt erhältlich. - Bild: Doosan

  • Jungheinrich ECE-220-225

    Das neue Modell ECE 220-225 von Jungheinrich kommt laut Hersteller auf zehn Prozent mehr Leistung bei einem fünf Prozent geringeren Energieverbrauch. - Bild: Jungheinrich

  • Kalmar ECG50-90

    Ein Diagnosesystem soll zur einfachen Wartung beitragen: Der Elektrostapler Kalmar ECG50–90 kommt laut Hersteller auf geringere Wartungskosten im Vergleich zu Dieselstaplern. - Bild: Kalmar

  • Mitsubishi Ediax

    Dreht auch auf engem Raum: Der Elektro-Gegengewichtsstapler EDiA EX hat laut Hersteller Mitsubishi eine 100 Grad lenkbare Hinterachse und den Doppelantrieb für flüssiges Drehen. - Bild: Mitforklift

  • Still FM-X

    Kann seinem Hersteller zufolge eine Tonne in eine Höhe von bis zu 13 Metern heben: Der FM-X Schubmaststapler von Still. - Bild: Still

  • Toyota Tonero70

    Toyota Material Handling tritt im Schwerlastbereich mit einer neuen Baureihe von Diesel- und Treibgas-Staplern an: Die Modelle der Toyota Tonero Baureihe wurden für intensive Einsätze im Tragfähigkeitsbereich von 3,5 bis 8,0 Tonnen entwickelt. - Bild: Toyota

  • Trafa BYD

    Dieser Elektrostapler mit schnellladender Lithium-Eisenphosphat-Batterietechnik kommt aus China: Die Batterie des Herstellers BYD soll Vertriebspartner Trafa zufolge nach 4000 Ladezyklen noch 75 Prozent Kapazität aufweisen. - Bild: Trafa

  • Unicarriers Tergo Urs

    UniCarriers stellte in diesem Jahr den neuen Schwenkschubstapler Tergo Urs für schmale Lagergänge vor. Im Mai gewann er den IFOY Award als bestes Lagertechnikgerät - Bild: UniCarriers

  • Yale Veracitor-VX16-20

    Für die neuen Gegengewichtstapler Veracitor der VX-Baureihe mit Verbrennungsmotor und Tragfähigkeiten von 1,6 bis 2 Tonnen verspricht Anbieter Yale niedrigere Betriebskosten. - Bild: Yale