Getriebeproduktion von Toyota in Polen

Die Getriebe aus Polen kommen unter anderem im neuen Toyota Corolla Hybrid sowie im Toyota C-HR Hybrid zum Einsatz. - Bild: Toyota

Mit dem Produktionsbeginn startet die erste Phase zur Einführung der Hybridtechnologie und der sogenannten Toyota New Global Architecture (TNGA) in polnischen Werken. In Verbindung mit weiteren Investitionen wird der japanische Automobilhersteller etwa 600 neue Arbeitsplätze schaffen. Kumuliert hat Toyota mehr als eine Milliarde Euro in das Land investiert.

Walbrzych ist das erste Werk außerhalb Asiens und erst das zweite außerhalb der Heimat Japan, das mit der Produktion der  komplexen Hybridgetriebe betraut wird. Die Getriebe koordinieren das Zusammenspiel zwischen Elektro- und Verbrennungsmotor und sind das Herzstück eines jeden Toyota Hybridmodells.

Absatz von Hybridautos wächst

„Wir haben Europas Weg der Elektrifizierung im Jahr 2000 mit unserem ersten Hybridmodell in Europa begonnen. Heute ist fast jedes zweite Toyota Fahrzeug ein Hybrid und unser Hybridabsatz wächst kontinuierlich“, erklärt Dr. Johan van Zyl, Präsident und CEO von Toyota Motor Europe.

„Die Hybridtechnologie ist unser wichtigstes Unterscheidungsmerkmal. Sie ist aber nur ein Teil unserer ehrgeizigen Elektrifizierungsstrategie, mit der wir bis 2030 weltweit über 5,5 Millionen elektrifizierte Fahrzeuge verkaufen wollen, darunter eine Million emissionsfreie Fahrzeuge pro Jahr. Das anhaltende Hybridwachstum in Europa ermöglicht den Ausbau der lokalen Produktion von Hybridkomponenten.“

Ranking: Die 10 stärksten Traktoren der Welt

Sie strotzen nur so vor Power und arbeiten unermüdlich. Die stärksten Traktoren der Welt bringen alleine jeweils mehr Leistung an den Tag als es 600 Pferde gemeinsam könnten. Wir haben ein Ranking der stärksten Traktoren für Sie zusammengestellt.