Voestalpine

Voestalpine ist für das laufende Jahr optimistisch, und die Aktionäre können sich über eine erneute Dividendenerhöhung freuen. - Bild: Voestalpine

Zwar blieb unter dem Strich trotz höherer Erlöse deutlich weniger übrig als in dem von positiven Sondereffekten geprägten Vorjahr. Operativ schnitt das Unternehmen auf bereinigter Basis jedoch besser ab. Zudem ist Voestalpine für das laufende Jahr optimistisch, und die Aktionäre können sich über eine erneute Dividendenerhöhung freuen.

Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2016/17 per Ende März um 2 Prozent auf 11,3 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank um 3 Prozent, das EBIT um 7,4 Prozent. Bereinigt um Sondereffekte legten das EBITDA hingegen deutlich um 6,6 Prozent auf 1,54 Milliarden Euro und das EBIT um 3 Prozent auf 840 Millionen Euro zu. Voestalpine selbst hatte zuletzt ein bereinigtes EBIT annähernd auf Vorjahresniveau erwartet.

Das vierte Quartal übertraf die drei Vorquartale dabei deutlich. Das bereinigte EBITDA sei so hoch ausgefallen wie zuletzt 2011/12.

Diverse Treiber für den Anstieg

Der Konzern nannte als Gründe für den Anstieg im Geschäftsjahr die "hervorragende" europäische Automobilkonjunktur und die solide Nachfrage aus der Konsumgüterbranche. Ein positiver Trend sei auch in der Luftfahrtindustrie zu erkennen, und der Öl- und Gassektor zeige nach längerer Durststrecke Erholungstendenzen. Schwächer sei es dagegen in der Bauindustrie und im Bereich der Eisenbahninfrastruktur gelaufen.

Unter dem Strich blieben 527 Millionen Euro und damit 12,5 Prozent weniger als im Vorjahr übrig, bereinigt stand ein Anstieg von knapp 6 Prozent auf 540 Millionen Euro zu Buche.

Die Aktionäre werden mit einer höheren Dividende bedacht. Sie soll wie im Vorjahr um 5 Cent auf dann 1,10 Euro je Anteilsschein steigen.

Im laufenden Geschäftsjahr 2017/18 erwartet Voestalpine eine "deutlich positive" Entwicklung von Umsatz und Ergebnis. Allerdings sei eine genauere Einschätzung der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres erst nach dem Sommer möglich.