Demag Cranes lag mit den vorgelegten Zahlen im Rahmen der Erwartungen. (Bild: Demag Cranes)

Demag Cranes lag mit den vorgelegten Zahlen im Rahmen der Erwartungen. (Bild: Demag Cranes)

FRANKFURT (Dow Jones/buc).  “Wir sind mit dem Geschäftsverlauf sehr zufrieden und liegen im Hinblick auf unsere Jahresprognose auf Kurs”, erklärte Vorstandsvorsitzender Aloysius Rauen am Dienstag. Dank hoher Nachfrage steigerte Demag Cranes seinen Umsatz zwischen April und Juli um mehr als ein Viertel auf gut 260 Mio Euro. Vor Zinsen und Steuern verdiente das Unternehmen knapp 18 (Vorjahr: 10) Mio Euro. Nach Steuern ergab sich ein Fehlbetrag von 24 Mio Euro. Hier schlugen millionenschwere Beraterkosten aus dem Übernahmeprozess zu Buche.

Das um solche Sondereffekte bereinigte Nachsteuerergebnis verdoppelte sich im Vergleich zum Vorjahr auf knapp 10,5 Mio Euro. Mit den vorgelegten Zahlen lag Demag Cranes im Rahmen der Erwartungen. Analysten hatten im Schnitt Erlöse von 265 Mio Euro und einen operativen Gewinn von 18 Mio Euro erwartet. Auch die Auftragseingänge entwickelten sich positiv und legten vor allem dank des spürbaren Aufwärstrends in der Hafentechnologie-Sparte um 14% auf etwas mehr als 277 Mio Euro zu.

Die Ende Mai angehobene Prognose für das bis Ende September laufende Geschäftsjahr bekräftigte Demag Cranes: Das im Mittttelwerteindex MDAX notierte Unternehmen peilt weiter einen Umsatz von rund 1,06 Mrd Euro und eine Marge vor Zinsen und Steuern von rund 6,4% an. 2009/10 hatte Demag Cranes bei Einnahmen von gut 931 Mio Euro eine Rendite von 5,8% erwirtschaftet. Auch die Mittelfristziele wurden am Dienstag bestätigt. So rechnet Demag Cranes im Geschäftsjahr 2012/13 weiter mit Erlösen auf dem Rekordniveau von rund 1,3 Mrd Euro, bis 2014/15 sollen sie nochmals deutlich auf dann 1,7 Mrd Euro zulegen.

Bei der Rendite will Demag Cranes 2012/13 die Marke von 10% überspringen und sich danach weiter steigen. Der Kranbauer steht unmittelbar vor der Übernahme durch den US-Baumaschinenhersteller Terex. Nachdem sich Management, Aufsichtsrat und Großaktionäre zuerst gegen das Vorhaben gesträubt hatten, stockten die Amerikaner ihr öffentliches Angebot Mitte Juni um fast ein Zehntel auf rund 963 Mio Euro auf und machten weit reichende Beschäftigungs- und Standortzusagen. Das Vorhaben war daraufhin erfolgreich: Bis Mitte Juli sicherte sich Terex knapp 82% des Kapitals von Demag Cranes.