Flagge USA

Bild: Geralt/pixabay

  • Donald Trump

    Republikaner: Donald Trump (69): Immobilien-Mogul und Fernsehstar, wettert vornehmlich gegen Einwanderer und die Gesundheitsreform von Barack Obama. - Bild: Gage Skidmore

  • Hillary Clinton

    Demokraten: Hillary Clinton, 67, frühere US-Außenministerin und ehemalige First Lady, will sich für die breite amerikanische Mittelschicht einsetzen und hat Themen wie höhere Mindestlöhne, Elternschutz, frühkindliche Erziehung und Kinderbetreuung im Programm. - Bild: Department of State

  • Ted Cruz

    Republikaner: Ted Cruz, 44, Senator für Texas gilt als einer der konservativsten Kandidaten im Feld und ist wohl das deutlichste Gegenmodell zu Obama. - Bild: Department of State

  • Bernie Sanders

    Demokraten: Bernie Sanders, 73, Senator für Vermont, bezeichnet sich selbst als "demokratischen Sozialiste" und steht für die Bekämpfung von Einkommensungleichheit sowie mehr Einmischung des Staates. - Bild: States Congress

  • Marco Rubio

    Republikaner: Marco Rubio, 43, Senator für Florida, repräsentiert die wachsende hispanische Wählerschaft im Land und steht für ein entspannteres Verhältnis zu Kuba. - Bild: Official Portait, 112th Congress

  • John Kasich

    Republikaner: John Kasich, 63, Gouverneur von Ohio, steht er für den republikanischen Mainstream. Er leht im Gegensatz zu nahezu allen anderen republikanischen Kandidaten die Gesundheitsreform von Präsident Obama nicht pauschal ab. - Bild: Michael Vadon

  • Ben Carson

    Republikaner: Ben Carson, 63, Mediziner im Ruhestand, hat sich vor allem als Gegner der Gesundheitsreform von Präsident Obama positioniert. In sozialen Fragen und in Fragen der Außenpolitik gilt er als extrem konservativ. - Bild: Gage Skidmore

Wer folgt auf US-Präsident Barack Obama? Diese Frage beschäftigt nicht nur die Bürger und Politiker jenseits des Atlantiks - im Gegenteil, sie ist von tragender Bedeutung für Weltwirtschaft und -politik. Was ist Ihre Meinung zum 45. Präsidenten der USA?

Die Umfrage wurde beendet. Die Ergebnisse finden Sie in Kürze hier auf www.produktion.de!

Aktueller Stand der Vorwahlen

Am 1. Februar haben die Vorwahlen, bei denen Demokraten und Republikaner ihre Päsidentschaftskandidaten der USA bestimmen, begonnen. Am 8. November stimmen dann die US-Bürger über den 45. Präsidenten ab.

 

Republikaner   Demokraten  

(1.237 Delegierte nötig um
als Kandidat nominiert zu werden)

Akt. Stand Delegierte (2.382 Delegierte nötig um
als Kandidat nominiert zu werden)
Akt. Stand Delegierte
Donald Trump 67 Hillary Clinton 67
Ted Cruz 11 Bernie Sanders 52
Marco Rubio 10    
John Kasich 5    
Ben Carson 3    

(Stand: 23. Februar 2016, Quelle: dpa)