BMW, Universal Robots, Dingolfing, Spaltmessung

BMW setzt die Leichtbauroboter von Universal Robots beispielsweise im Werk Dingolfing zur Spaltmessung ein. - Bild: BMW

Universal Robots hat seine schnelle weltweite Expansion mit einer Wachstumsrate von 62 Prozent im Vergleich zum Vorjahr fortgesetzt. So erzielte der Hersteller von Leichtbaurobobotern im Jahr 2016 einen Umsatz von mehr als 88,9 Millionen Euro und einem Gewinn vor Steuern in Höhe von 12,35 Millionen Euro.

Jürgen von Hollen, Präsident von Universal Robots, betrachtet das Nettoergebnis als zufriedenstellend und erwartet für 2017 ein weiteres Umsatzwachstum von 50 Prozent oder mehr. Damit behält das Unternehmen seinen Kurs bei, um das Umsatzziel von einer Milliarde Dänischer Kronen bis Ende 2017 zu erreichen.

„Wir müssen der Zeit voraus sein und in allem was wir tun, Innovationen vorantreiben. Der kontinuierliche Ausbau unseres Unternehmens ist daher einer unserer Schwerpunkte, um unser jährliches Wachstum weiter tragen zu können. Verglichen mit 2015 haben wir 2016 unsere Eigeninvestitionen mehr als verdreifacht, insbesondere in Forschung und Entwicklung. Das macht es uns möglich, unsere Produktführerschaft zu behaupten und Partner der Wahl in puncto kollaborierender Roboterlösungen zu sein“, sagt von Hollen. „Die anhaltende Investition in unser Personal ist für uns ebenso wichtig: Mehr als 50 Prozent des Investitionsvolumens flossen im Jahr 2016 in die personellen Ressourcen von Universal Robots, wodurch wir unsere Leistungsfähigkeit, unser Know-how und unsere Präsenz weltweit erweitert haben.“

Durch den Zugewinn weiterer Marktanteile in aufstrebenden Märkten hat Universal Robots seine globale Präsenz mit lokalen Standorten in 11 Ländern mehr als verdoppelt. Gab es 2015 noch fünf Standorte, ist das Unternehmen heute mit eigenen Niederlassungen in den USA, Spanien, Deutschland, Italien, der Tschechischen Republik, China, Singapur, Indien, Japan, Taiwan und Südkorea vertreten. Gleichzeitig hat das Unternehmen sein starkes Vertriebsnetzwerk erweitert und deckt mittlerweile mehr als 50 Länder weltweit ab.

Universal Robots

Ausgewählte Scara-Roboter im Traglastbereich von 5 bis 8 kg

  • Der IRB 910SC von ABB hat eine nominale Traglast von 3 kg bis max. 6 kg.
Seine Reichweite liegt bei 650 mm und seine Standartzykluszeit bei 7,6 m/s mit 3 kg.
Der IRB 910SC ist mit seinem Eigengewicht von 25,5 kg am Tisch montiert.
Wiederholgenauigkeit: Achse 1 + 2: +0,015 mm bis -0,015 mm, Achse 3: +0,01 mm bis '-0,01 mm, Achse 4: +0,005° mm bis '-0,005° mm.
Verfügbare Schutzarten: IP 54 / Standard. - Bild: ABB

    Der IRB 910SC von ABB hat eine nominale Traglast von 3 kg bis max. 6 kg. Seine Reichweite liegt bei 650 mm und seine Standartzykluszeit bei 7,6 m/s mit 3 kg. Der IRB 910SC ist mit seinem Eigengewicht von 25,5 kg am Tisch montiert. Wiederholgenauigkeit: Achse 1 + 2: +0,015 mm bis -0,015 mm, Achse 3: +0,01 mm bis '-0,01 mm, Achse 4: +0,005° mm bis '-0,005° mm. Verfügbare Schutzarten: IP 54 / Standard. - Bild: ABB

  • Der Comau Rebel-S6-0.60 hat eine Traglast von 6 kg.
Seine Reichweite liegt bei 200mm vertikal und 600 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt 0,42s, im geschlossener Zyklus von A 300mm nach B, dabei 25mm Z-Hub und den selben Weg retour bei 1kg Traglast (= Nominallast).
Der Comau Rebel-S6-0.60 kann mit seinem Eigengewicht von 20 kg an Boden, Wand und Decke montiert werden.
Wiederholgenauigkeit: ± 0,02mm
Verfügbare Schutzarten: IP10 & IP54
Sein Preis ist mit 14.000 Euro angegeben. - Bild: Comau

    Der Comau Rebel-S6-0.60 hat eine Traglast von 6 kg. Seine Reichweite liegt bei 200mm vertikal und 600 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt 0,42s, im geschlossener Zyklus von A 300mm nach B, dabei 25mm Z-Hub und den selben Weg retour bei 1kg Traglast (= Nominallast). Der Comau Rebel-S6-0.60 kann mit seinem Eigengewicht von 20 kg an Boden, Wand und Decke montiert werden. Wiederholgenauigkeit: ± 0,02mm Verfügbare Schutzarten: IP10 & IP54 Sein Preis ist mit 14.000 Euro angegeben. - Bild: Comau

  • Der HSR-550 von Denso hat eine Traglast von maximal 8 kg.
Seine Reichweite liegt bei 100 - 200 - 320 mm vertikal und 550 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt 0,28sec  (25mm, 300mm, 25mm und zurück, bei 1kg Traglast).
Der Denso HSR-550 kann mit seinem Eigengewicht von 32 kg an Boden und Decke montiert werden.
Wiederholgenauigkeit: ±0,012 mm
Verfügbare Schutzarten: IP40, IP65, Reinraum (ISO3). - Bild: Denso

    Der HSR-550 von Denso hat eine Traglast von maximal 8 kg. Seine Reichweite liegt bei 100 - 200 - 320 mm vertikal und 550 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt 0,28sec (25mm, 300mm, 25mm und zurück, bei 1kg Traglast). Der Denso HSR-550 kann mit seinem Eigengewicht von 32 kg an Boden und Decke montiert werden. Wiederholgenauigkeit: ±0,012 mm Verfügbare Schutzarten: IP40, IP65, Reinraum (ISO3). - Bild: Denso

  • Der G6 von Epson hat eine Traglast von 6 kg.
Seine Reichweite liegt bei 450 mm bis 650 mm vertikal und 150 mm bis 330 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt 0,341s  bei 25 -300 -25 Verfahrweg mit 1kg Last (G6-451).
Der Epson G6 kann mit seinem Eigengewicht von 27-29,5 kg an Wand, Decke, invertiert und standartmässig montiert werden.
Wiederholgenauigkeit: +/- 15µm
Verfügbare Schutzarten: IP54/IP65/Reinraum ISO 3. - Bild: Epson

    Der G6 von Epson hat eine Traglast von 6 kg. Seine Reichweite liegt bei 450 mm bis 650 mm vertikal und 150 mm bis 330 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt 0,341s bei 25 -300 -25 Verfahrweg mit 1kg Last (G6-451). Der Epson G6 kann mit seinem Eigengewicht von 27-29,5 kg an Wand, Decke, invertiert und standartmässig montiert werden. Wiederholgenauigkeit: +/- 15µm Verfügbare Schutzarten: IP54/IP65/Reinraum ISO 3. - Bild: Epson

  • Der AR-F650 von Hirata hat eine Traglast von maximal 5 kg.
Seine Reichweite liegt bei 200 mm vertikal und 600 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt 0,28 s bei Last 1 kg, Single-Pick-and-
Place-Bewegung: 300 mm horizontal (XY) Richtung und 25 mm  vertikal (Z) .
Der Hirata AR-F650 kann mit seinem Eigengewicht von 30 kg an Wand und Boden montiert werden.
Wiederholgenauigkeit: +/- 0,01 mm
Verfügbare Schutzarten: keine Angaben. 
Preis: ab 15.000,-- Euro inkl. Steuerung und Handprogrammiergerät.
- Bild: Hirata

    Der AR-F650 von Hirata hat eine Traglast von maximal 5 kg. Seine Reichweite liegt bei 200 mm vertikal und 600 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt 0,28 s bei Last 1 kg, Single-Pick-and- Place-Bewegung: 300 mm horizontal (XY) Richtung und 25 mm vertikal (Z) . Der Hirata AR-F650 kann mit seinem Eigengewicht von 30 kg an Wand und Boden montiert werden. Wiederholgenauigkeit: +/- 0,01 mm Verfügbare Schutzarten: keine Angaben. Preis: ab 15.000,-- Euro inkl. Steuerung und Handprogrammiergerät. - Bild: Hirata

  • Der IX 7020 von IAI hat eine Traglast von 5 kg bis maximal 20 kg.
Seine Reichweite liegt bei 700 mm vertikal und 200 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt 0,50 sec; Weg = 25mm vertikal, 300mm horizontal, 25mm vertikal.
Der IAI IX 7020 ist mit seinem Eigengewicht von 58 kg für die Bodenmontage vorgesehen.
Wiederholgenauigkeit:  ±0,015mm / ±0,005°
Verfügbare Schutzarten: bis zu IP65 (Spitzwasser- und staubgeschütze sowie Reinraum-Ausführungen verfügbar).
Preis: ca. 20.000 - 25.000 € (je nach Ausführung). - Bild: IAI

    Der IX 7020 von IAI hat eine Traglast von 5 kg bis maximal 20 kg. Seine Reichweite liegt bei 700 mm vertikal und 200 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt 0,50 sec; Weg = 25mm vertikal, 300mm horizontal, 25mm vertikal. Der IAI IX 7020 ist mit seinem Eigengewicht von 58 kg für die Bodenmontage vorgesehen. Wiederholgenauigkeit: ±0,015mm / ±0,005° Verfügbare Schutzarten: bis zu IP65 (Spitzwasser- und staubgeschütze sowie Reinraum-Ausführungen verfügbar). Preis: ca. 20.000 - 25.000 € (je nach Ausführung). - Bild: IAI

  • Der Mitsubishi MELFA RH-6FH hat eine Traglast von 6 kg.
Seine Reichweite liegt bei 350 mm bis 550 mm vertikal und 200 mm bis 340 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt 0.29s (RH-6FH), Standardzyklus, 25 mm 
vertikal hoch und runter, 300 mm vertikal, 1kg Traglast.
Der MELFA RH-6FH wird mit seinem Eigengewicht von 37 kg am Boden montiert.
Wiederholgenauigkeit: ± 0.01 (RH-6FH)
Verfügbare Schutzarten: IP54 bis IP65
Preis: ab 11.990 Euro - Bild: Mitsubishi

    Der Mitsubishi MELFA RH-6FH hat eine Traglast von 6 kg. Seine Reichweite liegt bei 350 mm bis 550 mm vertikal und 200 mm bis 340 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt 0.29s (RH-6FH), Standardzyklus, 25 mm vertikal hoch und runter, 300 mm vertikal, 1kg Traglast. Der MELFA RH-6FH wird mit seinem Eigengewicht von 37 kg am Boden montiert. Wiederholgenauigkeit: ± 0.01 (RH-6FH) Verfügbare Schutzarten: IP54 bis IP65 Preis: ab 11.990 Euro - Bild: Mitsubishi

  • Der Omron Adept eCobra 800 Pro hat eine Traglast von 5,5 kg.
Seine Reichweite liegt bei 210 mm vertikal und 800 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt: Adept Zyklus (25-305-25 mm mit 2 kg), Burst 0,45 s, Sustained 0,55 s.
Der Adept eCobra 800 Pro wird mit seinem Eigengewicht von 43 kg am Boden montiert.
Wiederholgenauigkeit: XY ±0,017 mm, Z ±0,003 mm, Theta ±0,019°.
Verfügbare Schutzarten: optional Reinraumversion ISO 4 (Klasse 10), IP 65. Bild: Omron

    Der Omron Adept eCobra 800 Pro hat eine Traglast von 5,5 kg. Seine Reichweite liegt bei 210 mm vertikal und 800 mm horizontal. Seine Standartzykluszeit beträgt: Adept Zyklus (25-305-25 mm mit 2 kg), Burst 0,45 s, Sustained 0,55 s. Der Adept eCobra 800 Pro wird mit seinem Eigengewicht von 43 kg am Boden montiert. Wiederholgenauigkeit: XY ±0,017 mm, Z ±0,003 mm, Theta ±0,019°. Verfügbare Schutzarten: optional Reinraumversion ISO 4 (Klasse 10), IP 65. Bild: Omron