USA Faurecia

Die Zahl der ersten Spatenstiche in den USA stieg im Juli im Vergleich zum Vormonat nur um 0,2 Prozent auf den Jahreswert von 1,21 Millionen. - Bild: Faurecia

Die Zahl der ersten Spatenstiche in den USA stieg im Juli im Vergleich zum Vormonat nur um 0,2 Prozent auf den Jahreswert von 1,21 Millionen. Von Dow Jones Newswires befragte Ökonomen hatten dagegen einen Anstieg um 1,7 Prozent prognostiziert. Gleichwohl ist das der höchste Stand seit Oktober 2007.

Wie das US-Handelsministerium weiter mitteilte, wurde der zunächst für den Vormonat gemeldete Anstieg von 9,8 Prozent auf ein Plus von 12,3 Prozent revidiert. Auf Jahressicht liegen die Baubeginne im Juli um 10,1 Prozent höher. Der langfristige Durchschnitt der Baubeginne in den USA liegt aufs Jahr gerechnet bei rund 1,5 Millionen.

Die Zahl der erteilten Baugenehmigungen ist im Juli um 16,3 Prozent gegenüber dem Vormonat gefallen. Hier hatte die Prognose auf ein Minus von 6,7 Prozent gelautet. Die Baugenehmigungen gelten als Vorlaufindikator für die künftige Bauaktivität. Die Zahlen zu Baubeginnen und -genehmigungen sind sehr volatil und werden häufig revidiert.

Dow Jones Newswires/Andrea Hecht