VDMA,Brodtmann,CETA

VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann. - Bild: VDMA

Mit großer Sorge sieht der Maschinenbau, dass die Blockade einzelner Mitgliedsstaaten Europa praktisch „handelsunfähig“ macht. Thilo Brodtmann, VDMA-Hauptgeschäftsführer, fordert daher strukturelle Reformen der EU:

„Die EU ist zu keiner gemeinsamen Handelspolitik mehr fähig, wenn sämtliche Entscheidungen einstimmig getroffen werden müssen. Kanada und andere Handelspartner werden den Eindruck gewinnen, dass sie in Gesprächen über Freihandel mit Europa ihre Zeit verschwenden.

Die Mitgliedsstaaten müssen realisieren, dass zu einer effektiven Politik auch die Fähigkeit zu Kompromissen gehört. Es entspricht nicht unserer Vorstellung von Demokratie, dass eine kleine Region den Freihandel für alle 28 Mitgliedsstaaten ausbremsen kann. Wir müssen die Entscheidungsfindung in Europa so reformieren, dass zwar jeder gefragt wird, am Ende aber eine Mehrheit entscheidet.“

VDMA