Eine aktuelle CDMA-Studie soll den aktuellen Status und Entwicklungstendenzen für den Einsatz von Software, IT-Hardware und Automatisierungstechnologien bei digitalisierten Produkten und produktbegleitenden Dienstleistungen untersuchen

Eine aktuelle CDMA-Studie soll den aktuellen Status und Entwicklungstendenzen für den Einsatz von Software, IT-Hardware und Automatisierungstechnologien bei digitalisierten Produkten und produktbegleitenden Dienstleistungen untersuchen. - Bild: Pixabay

Bis 16. März 2018 haben alle Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Möglichkeit an der Studie teilzunehmen. Software, IT-Hardware und Automatisierungstechnologien wie beispielsweise Personal Computer, Mobile Devices, Steuerungstechnik, Sensorik, Verbindungs- und Netzwerktechnik, moderne Softwarelösungen wie Apps oder Machine Learning Algorithmen bilden mit die Basis für Industrie 4.0 fähige Produkte.

Nach 2012 und 2015 soll die erneute Befragung den aktuellen Status und Entwicklungstendenzen des Maschinen- und Anlagenbaus bis 2021 bei digitalisierten Produkten und produktbegleitenden Dienstleistungen aufzeigen.

Die Umfrage richtet sich vorrangig an Entwicklungs- und Konstruktionsleiter bzw. an Verantwortliche für die Produktentwicklung in den Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus.

Sie sind Anbieter von Produkten oder Dienstleistungen aus den Bereichen …

  • Allgemeine Lufttechnik
  • Antriebstechnik
  • Armaturen
  • Automation und Management für Haus und Gebäude
  • Bau- und Baustoffmaschinen
  • Druck- und Papiertechnik
  • Elektrische Automation (Sensorik, Steuerungstechnik, Verbindungstechnik)
  • Fluidtechnik
  • Fördertechnik und Intralogistik (Stapler, Krane, Lagertechnik und Stetigförderer)
  • Holzbearbeitungsmaschinen
  • Kunststoff- und Gummimaschinen
  • Landtechnik
  • Metallurgy (Gießereimaschinen, Hütten- und Walzwerkeinrichtungen, Thermoprozesstechnik)
  • Motoren und Systeme
  • Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen
  • Präzisionswerkzeuge
  • Pumpen und Systeme
  • Robotik, Montage- und Handhabungstechnik, Industrielle Bildverarbeitung
  • Textilmaschinen
  • Verfahrenstechnische Maschinen- und Apparate (Verfahrenstechnik, Wasser- und Abwassertechnik, Rückkühltechnik, Öl & Gas …)
  • Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme

… oder anderen Teilbranchen des Maschinen- und Anlagenbaus? Dann beteiligen Sie sich an der branchenweiten Erhebung des VDMA.

Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um die Fragen zu beantworten. Nach Auswertung der Informationen erhalten alle Teilnehmer Mitte Mai 2018 von uns den vollständigen Ergebnisbericht per E-Mail zugesandt. Denken Sie deshalb an die vollständige Angabe Ihrer Kontaktdaten.

Die Unterlagen zur Befragung können bei Biljana Gabric angefordert werden.