Voestalpine Pipeline-Projekt Nord Stream 2

Der Stahlkonzern Voestalpine holt Großauftrag für das Pipeline-Projekt Nord Stream 2. - Bild: Gazprom

Dies sei der größte Auftrag in der Unternehmensgeschichte, teilte die Voestalpine AG mit. Über das genaue Volumen und den Auftragswert wurde Stillschweigen vereinbart, wie ein Konzernsprecher auf Nachfrage sagte.

Der Konzern aus Linz hatte zwischen 2008 und 2010 bereits für den ersten Teil der Offshore-Gasleitung in der Ostsee 170.000 Tonnen an hochfesten Röhrenblechen geliefert, sein zuvor größter Auftrag. Weil die Pipeline Nord Stream, die Erdgas aus Sibirien durch die Ostsee nach Deutschland transportiert, weitgehend ausgelastet ist, wird sie nun um einen dritten und vierten Strang erweitert.

Der Nord-Stream-2-Auftrag werde erneut gemeinsam mit dem russischen Rohrspezialisten und strategischen Partner OMK im Zeitraum von August 2016 bis Februar 2018 abgewickelt, hieß es.