Volkswagen Montage

Von den Marken des Volkswagen-Konzerns schafften alle eine Steigerung der Auslieferungen. - Bild: VW

Vor allem das China-Geschäft stützte den Konzern, der mit seiner Kernmarke Volkswagen aber nach dem Abgasskandal in Nordamerika und Europa schwächelt. In China legten die Auslieferungen konzernweit um 13,9 Prozent auf 400.100 Fahrzeuge zu. Dauert diese Entwicklung an, wird bald jedes zweite Auto aus dem VW-Konzern in China verkauft.

China-Geschäft stützt Absatz

Von den Marken des VW-Konzerns schafften alle eine Steigerung der Auslieferungen. Während die Kernmarke VW mit einem Plus von 2,8 Prozent knapp im Durchschnitt lag, legten Audi mit 4 und Skoda mit 5,2 Prozent überdurchschnittlich zu.

Die Marke Volkswagen Pkw litt nach dem Abgasskandal unter Blessuren in Europa und Nordamerika. Dort gingen die Auslieferungen um 3,1 bzw 7,6 Prozent zurück. Auch hier war es aber China, das den Autobauer rettete. Für die Kernmarke ist das Reich der Mitte schon längst der wichtigste Markt. Hier legten die Auslieferungen um 15,4 Prozent auf 306.900 Fahrzeuge zu. Fast 60 Prozent der insgesamt 521.400 VW-Fahrzeuge rollten im Januar in China aus den Autohäusern.