Volkswagen

Volkswagen bleibt in Sachen Rendite vorsichtig. - Bild: Pixabay

Angesichts der erwarteten Investitionen in Elektromobilität bestätigte VW die Umsatzrendite von mindestens 4 Prozent bis 2020 und 6 Prozent fünf Jahre später. Im laufenden Jahr soll die operative Marge, wie bereits in Aussicht gestellt, moderat über der angepeilten Bandbreite von 2,5 bis 3,5 Prozent liegen, wie die Marke VW bei Vorlage des Geschäftsberichts für die ersten neun Monate mitteilte.

Am Freitag hatte bereits der Volkswagen-Konzern das Ergebnis für den Zeitraum vorgelegt. Dabei hatte sich VW etwas optimistischer für das Gesamtjahr gezeigt, auch wegen Fortschritte bei der Kernmarke.

Markenchef Herbert Diess will die Kernmarke des Konzerns, die jahrelang mit einer geringen Rendite hinter anderen Massenherstellern zurück lag, wieder wettbewerbsfähig machen. In den vergangenen Monaten hat er hier weitere Fortschritte erzielt: Die operative Marge verbesserte sich in den ersten neun Monaten auf 4,3 Prozent von 1,6 Prozent.

Die operative Ertragskraft habe sich schneller als erwartet verbessert, so Diess am Montag. "Unsere Modelloffensive zahlt sich zunehmend aus, die Turnaround- Programme in den Märkten greifen, insgesamt zeigt die strategische Neuausrichtung der Marke gute Ergebnisse."