Die französisch-japanischen Allianz-Partner Renault und Nissan überholten Europas größten Autobauer beim globalen Absatz. Das ist ein augenscheinlicher Rückschritt für VWs erklärtes Ziel, Toyota bis 2018 als weltgrößten Fahrzeuganbieter abzulösen. Allerdings bedienen sich die Franzosen eines Kniffs: Renault zählt, wie bereits 2009, alle Lada-Verkäufe aus der gut 25-prozentigen Beteiligung am russischen Hersteller AvtoVAZ vollständig mit zum eigenen Absatz. Damals lag man aber noch hinter den Wolfsburgern zurück. Bei VW werden hingegen Minderheitsbeteiligungen, wie derzeit noch etwa an Porsche oder MAN, beim Absatz nicht konsolidiert.

Die komplette Tabelle und Auswertung bei AUTOMOBIL-PRODUKTION