FRANKFURT (Dow Jones/rm). In ein neues Logistikzentrum und ein Presswerk werden mehr als 70 Mio EUR investiert, wie der Wolfsburger DAX-Konzern am Donnerstag mitteilte. 50 Mio EUR davon fließen in das Werk am Standort Uitenhage, an dem das Presswerk erneuert und ausgebaut werden soll. Zudem wurde in Centurion in der Nähe von Pretoria ein neues Logistikzentrum eröffnet, in das VW 23 Mio EUR steckte.

In den vergangenen vier Jahren hatten die Niedersachsen bereits rund 500 Mio EUR in Südafrika investiert. “Volkswagen ist Marktführer auf dem südafrikanischen Pkw-Markt”, sagte Vorstandsvorsitzender Martin Winterkorn: “Wir schaffen mit den bereits getätigten sowie den neuen Investitionen die Voraussetzungen, um weiter auf dem Wachstumspfad zu bleiben”.

Die Expansion des Geschäfts auf Märkten außerhalb Europas ist ein wichtiger Eckpfeiler der ambitionierten Wachstumspläne von VW. Die Wolfsburger wollen den weltgrößten Autobauer Toyota bis 2018 an der Spitze ablösen.