In den ersten sieben Monaten des Jahres legten die Verkäufe von Volkswagen insgesamt um knapp 14,5%

In den ersten sieben Monaten des Jahres legten die Verkäufe von Volkswagen insgesamt um knapp 14,5% auf 4,75 Mio Stück zu. (Bild: Volkswagen).

FRANKFURT (DJ/gk). Europas größter Autobauer Volkswagen hat die konzernweiten Verkäufe auch im Juli deutlich gesteigert. Die Niedersachsen brachten im Vormonat nach Angaben vom Freitag 665600 Fahrzeuge an die Kunden in aller Welt – ein Plus von gut 16%.

In den ersten sieben Monaten des Jahres legten die Verkäufe damit insgesamt um knapp 14,5% auf 4,75 Mio Stück zu. “Weltweit haben die Vertriebsmannschaften aller Marken die Auslieferungen gesteigert”, sagte Vertriebschef Christian Klingler.

In Europa lag das Absatzplus per Juli bei 10%, in Nordamerika bei knapp 21,5%, in Südamerika bei etwa 11,5% und in der Region Asien/Pazifik bei gut 19%. Auf Markenebene entwickelten sich vor allem Volkswagen (+12,5%), Audi (+17%) und Škoda (+20%) sowie die Nutzfahrzeuge (+28%) stark.

Trotz des schwierigen Wirtschaftsumfelds zeigte sich Klingler mit Blick auf die Zukunft zuversichtlich: “Der Volkswagen-Konzern ist mit seiner starken Modellpalette weiter auf Wachstumskurs”. VW-Chef Martin Winterkorn hatte vor einigen Wochen in Aussicht gestellt, dass in diesem Jahr auf Konzernebene erstmals die Marke von 8 Mio Verkäufen geknackt werden könnte. 2010 hatte Volkswagen insgesamt 7,2 Mio Fahrzeuge verkauft.