VW

Das Jahresziel, die Auslieferungen moderat zu steigern, hat VW damit quasi erreicht. - Bild: Pixabay

Insgesamt verzeichnete die Volkswagen AG im vergangenen Monat ein Absatzplus von 11,1 Prozent auf 995.900 Fahrzeuge. Damit hat sich die Wachstumsdynamik noch einmal verstärkt. Im bisherigen Jahresverlauf stiegen die Verkäufe um 3,9 Prozent auf nun 9,74 Millionen Fahrzeuge.

In China kletterte der Absatz aller Marken um 15,3 Prozent auf 431.000 Einheiten. In Europa verzeichnete VW ein Plus von 6,5 Prozent, in Deutschland stiegen die Verkäufe um 7,3 Prozent. Bei den Marken ergibt sich besonders bei Seat und Skoda im vergangenen Monat mit einem Plus von 18,7 und 17,5 Prozent ein starkes Bild. Bei MAN und Scania ging es sogar um knapp 30 Prozent aufwärts.

VW hatte sich zum Ziel gesetzt, die Auslieferungen dieses Jahr moderat zu steigern nach den 10,3 Millionen Fahrzeugen im vergangenen Jahr. Die Hürde von 10 Millionen Fahrzeugen ist für die großen internationalen Hersteller eine "magische" Schwelle für den globalen Jahresabsatzzahlen. Bislang haben nur drei Hersteller sich dieser Marke genähert oder sie überschritten - General Motors, Volkswagen und Toyota.