Volkswagen AG Logo

Deutschlands größter Autohersteller beteiligt sich mit einer Investition von 300 Millionen US-Dollar an dem Fahrtenvermittler Gett. - Bild: VW

"Im Rahmen unserer künftigen Strategie 2025 ist die Partnerschaft mit Gett für den Volkswagen-Konzern ein erster Meilenstein auf dem Weg zu ganzheitlichen Mobilitätslösungen, die unsere Kunden und ihre Mobilitätsbedürfnisse in den Mittelpunkt stellen", wird Volkswagen-Chef Matthias Müller in der Mitteilung zitiert.

VW hatte vor kurzem angekündigt, ein eigenständiges Unternehmen zu gründen, um das Geschäft mit innovativen Mobilitätslösungen voranzutreiben. Gett werde nun ein wichtiger Partner dabei sein, so die Wolfsburger am Dienstag weiter.

Gett sei in mehr als 60 Städten weltweit aktiv und zähle zu den wachstumsstärksten Vermittlern von Fahrdienstleistungen auf Abruf. Das Geschäftsmodell sieht vor, dass ausschließlich Fahrer zum Einsatz kommen, die über eine entsprechende offizielle Lizenz zur Personenbeförderung verfügen - so wird sichere und zuverlässige Mobilität ermöglicht.