Volkswagen hat die Genehmigung erhalten, sein Werk in Chattanooga um rund 12.100 Quadratmeter zu

Volkswagen hat die Genehmigung erhalten, sein Werk in Chattanooga um rund 12.100 Quadratmeter zu erweitern. - Bild: VW

Volkswagen will sein Werk in den USA trotz der nachlassenden Absätze in dem Land weiter vergrößern. Der Konzern hat die Genehmigung erhalten, sein Werk in Chattanooga um rund 12.100 Quadratmeter zu erweitern.

Diese Maßnahme, die die Fläche der seit Januar im Bau befindlichen Karosserie-Werkstatt um 25 Prozent vergrößert, gebe Volkswagen notwendige Flexibilität, so Werkssprecher Scott Wilson.

Dabei hat VW in den USA mit sinkenden Absätzen zu kämpfen. Im März gingen die Verkäufe der Marke um 18 Prozent auf 30.025 Fahrzeuge nach unten. In den zwölf Monaten bis Ende März sank der Absatz um 9,3 Prozent.

Volkswagen erweitert derzeit sein mexikanisches Werk, um eine neue und längere Version des SUV Tiguan für den US-Markt zu bauen, der kommendes Jahr in die Produktion gehen soll. Über die Expansionspläne in Tennessee hat zuerst die “Chattanooga Times Free Press” berichtet.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke