Volvo

Volvo Trucks hat ein gutes Quartal hinter sich. - Bild: Volvo Trucks

Der Umsatz kletterte im Zeitraum von Juli bis September um 12 Prozent auf 77,2 Milliarden Kronen oder umgerechnet rund 8 Milliarden Euro. Bereinigt um Wechselkurseffekte sowie Zu- und Verkäufe betrug der Anstieg 16 Prozent.

Das bereinigte operative Ergebnis stieg auf 7,02 von 4,85 Milliarden Kronen. Die entsprechende Marge erhöhte sich damit auf 9,1 von 7,0 Prozent. Nicht enthalten in der bereinigten Zahl sind der Gewinn aus dem Verkauf der Deutz-Beteiligung in Höhe von 400 Millionen Kronen und die Rückstellung für den Vergleich mit der EU-Kommission im Lkw-Kartellverfahren von 190 Millionen Kronen. Nach Steuern verdiente Volvo mit 5,5 Millionen Kronen mehr als doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum.

Für die kommenden Quartale ist die Volvo AB zuversichtlich. Der Auftragseingang bei Lkw stieg im abgelaufenen Dreimonatszeitraum um knapp ein Drittel auf 51.955 Einheiten.

Video: Volvo Trucks auf dem Weg zur Unfallfreiheit