Volvo

Die sinkende Nachfrage nach Trucks macht Volvo zu schaffen und beschwert den Schweden sinkende Gewinn- und Umsatz-Zahlen im zweiten Quartal. - Bild: Volvo

Der Verkauf der Marke Eicher Motors konnte den Rückgang nicht ausgleichen. Der Konzern buchte im zweiten Quartal einen Rückstellung von 2,33 Milliarden schwedische Kronen, umgerechnet 246 Millionen Euro, im Zusammenhang mit einem Kartellverfahren der EU-Kommission. Volvo nannte dazu keine Details. Informanten hatten berichtet, dass die Kommission im Kartellverfahren am Dienstag eine Rekordstrafe gegen mehrere Lkw-Hersteller verhängen wird.

Im Zeitraum von April bis Juni verdiente Volvo unter dem Strich nur noch knapp 2 Milliarden Kronen nach 5,15 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Die Marge der Lkw-Sparte fiel auf 5,5 von 11,5 Prozent.