FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Bei Akquisitionen kämen allerdings “nur solche Unternehmen in Betracht, die führend auf dem jeweiligen Markt sind”, sagte Andree weiter. Brasilien ausgenommen, seien die Lücken in der geographischen Präsenz jedoch weitgehend geschlossen, so dass kein dringender Handlungsbedarf bestehe.

Das MDAX-Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, vom globalen Auf- und Ausbau des Schienenverkehrs zu profitieren und in den kommenden Jahren stärker zu wachsen als der Gesamtmarkt. Der organisch aus eigener Kraft erzielte jährliche Zuwachs soll nach Aussage des Managers mindestens 5% betragen. Das organische Wachstum will Andree in diesem Jahr mit Investitionen von rund 90 Mio Euro untermauern. Zugleich bestätigte er die Anfang Dezember ausgegebenen Prognosen für 2011.