Matthias Müller Herbert Diess

Volkswagen-Chef Matthias Müller (li.) und Markenchef Herbert Diess (re.) haben bei den Mitarbeitern des Autoherstellers für ihren Reformkurs geworben. - Bild: VW

"Gemeinsam müssen wir die notwendigen Veränderungen angehen, um Volkswagen zukunftssicher zu machen", sagte Müller laut einer Mitteilung des Konzerns bei einer Betriebsversammlung am Dienstag in Wolfsburg. Auch der Chef der Marke VW, Herbert Diess, bat die rund 20.000 zuhörenden Mitarbeiter um Unterstützung. "Wenn wir die richtigen Dinge jetzt anpacken, kann Volkswagen in einigen Jahren wieder die strahlende Kernmarke des Konzerns werden", sagte er.

Volkswagen ist in der Krise, seit im vergangenen September bekannt wurde, dass der Konzern Millionen Dieselfahrzeuge mit einer Software zur Manipulation von Abgas-Testwerten ausgeliefert hatte. Behörden in vielen Ländern haben vor dem Hintergrund Untersuchungen aufgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig bestätigte am Dienstag, dass sie die strafrechtlichen Ermittlungen von bislang sechs auf nun 17 Beschuldigte ausgeweitet hat. Der Volkswagen-Vorstand bemüht sich angesichts des Abgasskandals um eine neue Unternehmenskultur. VW-Markenchef Diess hat einen Zwölf-Punkte-Plan vorgelegt, der etwa einzelnen Managern mehr Verantwortung geben und für mehr Offenheit innerhalb des Unternehmens sorgen soll.