Volkswagen,Abgasskandal

Kein Entgegenkommen: Der Kautionsantrag für einen der sechs im Abgas-Skandal von der US-Justiz angeklagten VW-Manager wurde abgelehnt. - Bild: kru

Der zuständige Richter entschied am Donnerstag, dass Oliver S. nicht gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt werde. Angesichts der Schwere der Vorwürfe und der Tatsache, dass der Manager in Deutschland geboren sei und dort lebe, bestehe Fluchtgefahr, erklärte Richter William Turnoff. Dem Manager drohe eine lebenslange Freiheitsstrafe, erklärte Benjamin Singer, der beim Justizministerium den Bereich Wertpapier- und Finanzbetrug leitet.

Manager droht lebenslange Haftstrafe

Der 48-jährige Deutsche könnte schon in der kommenden Woche nach Detroit überstellt werden. Dort wird der Dieselskandal strafrechtlich aufgearbeitet. Nach Angaben des US-Justizministeriums droht dem Angeklagten im Höchstfall eine lebenslange Haftstrafe.

Die anderen - sich in Deutschland befindenden - angeklagten VW-Manager müssen keine Auslieferung fürchten.

Die Anwälte des Managers argumentierten, dass die Ankläger mit ihren Anklagepunkten gegen den Manager zu weit gegangen und die Beweise gegen ihn nicht stichhaltig genug seien.

Die US-Bundespolizei FBI hatte Oliver S. vergangenes Wochenende vor seinem Rückflug nach Deutschland am Flughafen Miami verhaftet. Der Manager hat 2014 bis Anfang 2015 für Volkswagen in den USA gearbeitet. Er ist nach wie vor bei dem Konzern angestellt, arbeitet aber in Wolfsburg. Laut Anzeige hat er im Sommer 2015 US-Regulierungsbehören bewusst getäuscht und in die Irre geführt. Er habe ungenaue Angaben in Bezug auf die Diskrepanz der Emissionswerte der VW-Fahrzeuge auf dem Prüfstand und auf der Straße geliefert.

Von Müller bis Witter: Die VW-Vorstände 2016

  • Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. - Bild: VW

    Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. - Bild: VW

  • Dr. Christine Hohmann-Dennhardt, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich Integrität und Recht (bis Ende Januar 2017). - Bild: VW

    Dr. Christine Hohmann-Dennhardt, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich Integrität und Recht (bis Ende Januar 2017). - Bild: VW

  • Dr. Karlheinz Blessing, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich Personal und Organisation. - Bild: VW

    Dr. Karlheinz Blessing, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich Personal und Organisation. - Bild: VW

  • Dr. Herbert Diess, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Vorsitzender des Markenvorstands Volkswagen Pkw. - Bild: VW

    Dr. Herbert Diess, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Vorsitzender des Markenvorstands Volkswagen Pkw. - Bild: VW

  • Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich China. - Bild: VW

    Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich China. - Bild: VW

  • Andeas Renschler, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich Nutzfahrzeuge. - Bild: VW

    Andeas Renschler, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich Nutzfahrzeuge. - Bild: VW

  • Francisco Javier Garcia Sanz, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich Beschaffung. - Bild: VW

    Francisco Javier Garcia Sanz, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich Beschaffung. - Bild: VW

  • Rupert Stadler, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Vorsitzender des Vorstands der Audi AG. - Bild: VW

    Rupert Stadler, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Vorsitzender des Vorstands der Audi AG. - Bild: VW

  • Hiltrud Werner, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich Integrität und Recht (ab Februar 2017). - Bild: VW

    Hiltrud Werner, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich Integrität und Recht (ab Februar 2017). - Bild: VW

  • Frank Witter, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich Finanzen und Controlling. - Bild: VW

    Frank Witter, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Geschäftsbereich Finanzen und Controlling. - Bild: VW