VW Emblem

Prevent-Tochter ES Automobilguss verliert offenbar die Aufträge von VW. Nun herrscht Rätselraten ob das die Quittung für den spektakulären Lieferstreik aus dem Jahr 2016 ist. - Bild: Pixabay

Es war ein beispielloser Machtkampf den sich die Zulieferergruppe Prevent und der VW-Konzern im Spätsommer 2016 lieferten und der über die Tochtergesellschaft Car Trim und ES Automobilguss ausgetragen wurde.

Anlass soll damals ein geplatztes Projekt für die Lieferung von Sitzbezügen durch Car Trim gewesen sein. In der Folge stellte sowohl die Prevent-Tochter für Sitzbezüge die Belieferung des Wolfsburger Konzerns ein wie auch ES Automobilguss.

Durch nicht gelieferte Komponenten wurde die Produktion in mehreren VW-Werken empfindlich gestört und teilweise komplett lahm gelegt. Der Schaden durch die Streikaktion der Lieferanten bezifferten Experten auf 20 bis 100 Millionen Euro.

Nun kassiert die in Schönheide angesiedelte ES Automobilguss möglicherweise die späte Quittung für den Machtpoker: Lesen Sie die komplette Story auf automobil-produktion.de