Martin Winterkorn

Ex-VW-Chef Martin Winterkorn steht offenbar immer noch auf der Gehaltsliste des Wolfsburger Autobauers. - Bild: VW

Gehalt statt Abfindung? Mit fast 16 Millionen Euro Jahresgehalt war der ehemalige VW-Chef Martin Winterkon im Jahr 2014 der bestbezahlte Manager eines DAX-Unternehmens. Und er ist es offenbar immer noch - trotz seines Rücktritts im Zuge des Skandals um Abgasmanipulationen. Wie das 'Handelsblatt' und das ZDF-Magazin 'Frontal 21' berichten, steht Winterkorn laut Insidern weiterhin auf der Gehaltsliste des Autobauers.

Nach dem Rücktritt Winterkorns im Zuge des Abgasskandals sei der bis Ende 2016 laufende Vertrag nicht aufgelöst worden, bestätigten zwei Personen aus dem Umfeld des Aufsichtsrats gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Volkswagen selbst wollte sich auf Anfrage nicht zu der Thematik äußern.

Wie das Handelsblatt schreibt, dient die Weiterzahlung des Gehalts offenbar als Ersatz für eine Abfindung. Der damalige Aufsichtsratschef Berthold Huber sei beauftragt worden, Gespräche über eine Aufhebung des Vertrags zu führen. "Dabei sollte vermieden werden, dass der Konzern eine hohe Abfindung zahlen müsse", so das Blatt.

Im Aufsichtsrat hätten vor allem die Vertreter des Landes Niedersachsen und des Betriebsrates bei einer hohen Abfindung einen öffentlichen Aufschrei befürchtet.

 

Handelsblatt/Frontal 21/Reuters