Würth Solar kauft SolarMarkt AG 1

SCHWÄBISCH HALL (sp). Würth Solar, Anbieter von Solar-Modulen und Anlagen in CIS-Technologie plant seine Unternehmensstrategie neu auszurichten und bereits im Jahr 2014 den Unternehmensumsatz auf über 500 Millionen Euro zu steigern.

„Wir stärken konsequent unsere Positionierung als CIS-Modulhersteller sowie als Anbieter von Photovoltaik-Lösungen im Markt“, sagt Karl-Heinz Groß, Geschäftsführer von Würth Solar. „Dazu haben wir fünf strategische Geschäftsfelder definiert. Der bestehende Systemvertrieb und der Geschäftsbereich Solarkraftwerke sowie die mit dem Kauf der SolarMarkt AG hinzugekommenen Bereiche Großhandel und Photovoltaik-Montagesysteme treiben unser Vertriebswachstum an. Der fünfte Bereich, die Know-how-Lizenzierung und Kooperation mit der Manz Automation AG, sorgt zudem für eine Multiplikation unserer erfolgreichen CIS-Photovoltaiktechnologie. Auf diesen fünf Säulen wollen wir in den nächsten Jahren kontinuierlich schneller als der Markt wachsen und peilen im Jahr 2014 einen Umsatz von über 500 Millionen Euro an.“