Yahoo und Microsoft haben ihren Suchmaschinen-Pakt überarbeitet und sich dabei von einer bindenden

Yahoo und Microsoft haben ihren Suchmaschinen-Pakt überarbeitet und sich dabei von einer bindenden Vertragslaufzeit verabschiedet. Ausstiegsmöglichkeiten sind jederzeit gegeben. - Bild: Microsoft

Yahoo und Microsoft haben ihren Suchmaschinen-Pakt überarbeitet und sich dabei von einer bindenden Vertragslaufzeit verabschiedet. Beide Partner haben nun die Möglichkeit, jederzeit aus der eigentlich auf zehn Jahre angelegten Partnerschaft aussteigen.

Damit behält es sich insbesondere der Internetkonzern Yahoo vor, seine Zukunft im Such-Geschäft selber zu gestalten. Beobachter halten es allerdings für unwahrscheinlich, dass sich einer der beiden Partner frühzeitig aus dem Deal verabschieden könnte. Denn während es Microsoft ohne Yahoo schwer fallen dürfte, auf ausreichend Internetnutzer zu kommen, um mit dem dominierenden Suchmaschinenanbieter Google konkurrieren zu können, fehlt Yahoo die technologische Infrastruktur, die Microsoft vorweisen kann.

Der überarbeitete Deal schlüsselt zudem die Umsatzverteilung neu auf. Außerdem hat Yahoo künftig mehr Einfluss darauf, wie seine Suchergebnisse auf Microsoft-Rechnern und -Handys präsentiert werden.

Dow Jones Newswires/Andrea Hecht