Wettbewerbsfähigkeit in Gefahr: Der Automobilzulieferer PWO hat die Belegschaft an seinem Standort

Wettbewerbsfähigkeit in Gefahr: Der Automobilzulieferer PWO hat die Belegschaft an seinem Standort Oberkirch um rund 100 Mitarbeiter reduziert. - Bild: PWO

Die Betroffenen würden den Autozulieferer entsprechend ihrer Kündigungsfrist in den nächsten Monaten verlassen; sie schieden somit vornehmlich in der zweiten Jahreshälfte aus dem Unternehmen aus, teilte der Vorstand mit.

PWO-Vorstandssprecher Volker Simon räumte ein, es gebe viele Veränderungen am Heimatstandort im badischen Oberkirch. Dies sei für die Mitarbeiter “mit hohen Belastungen” verbunden. Die Veränderungen seien aber “unabdingbar”, um die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes zu stärken. Finanz- und Personalvorstand Bernd Bartmann ergänzte, “die gesamte Belegschaft” habe den Vorstand bei dem im Dezember angekündigten Sparprogramm “umfassend unterstützt”.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke