Siemens und SMA Solar arbeiten in Zukunft bei Photofoltaik-Großanlagen zusammen. - Bild:

Siemens und SMA Solar arbeiten in Zukunft bei Photofoltaik-Großanlagen zusammen. - Bild: digitalstock/fotolia

Der Technologiekonzern Siemens und der Wechselrichterhersteller SMA Solar arbeiten künftig im Bereich Photovoltaik-Großanlagen zusammen.

Das Leistungsspektrum der beiden Partner reicht von der Planung über die Inbetriebnahme bis zum Service komplexer Photovoltaik-Großprojekte im Megawattbereich, wie die SMA Solar Technology AG mitteilte.

SMA erhofft sich von der Kooperation eine bessere Positionierung in großen Ausschreibungsprojekten, wie Unternehmenschef Pierre-Pascal Urbon erklärte. Siemens könne stärker als bislang vom Wachstumsmarkt der Photovoltaik profitieren, sagte Ralf Christian, CEO Siemens Division Energy Management.

Der TecDAX-Konzern SMA bringt Solar-Wechselrichterlösungen und langjährige Erfahrung in der Auslegung komplexer Systeme ein, Siemens steuert Transformatoren und Schaltanlagen für den Hoch- und Mittelspannungsbereich einschließlich der Netzanbindung bei. Abgestimmt auf die Anforderungen der Kunden treten SMA und Siemens je nach Bedarf als getrennte Projektpartner oder als Konsortium für Technologie und Serviceleistungen aus allen elektrotechnischen Bereichen auf.

Dow Jones Newswires/Andrea Hecht