EZB-Präsident Mario Draghi

EZB-Präsident Mario Draghi versucht seit Jahren mit zahlreichen Geldspitzen die Kreditvergabe in der Euro-Zone anzukurbeln. Bild: Europäische Zentralbank

Zudem wollen die Institute die Standards, zu denen sie den Unternehmen Geld leihen, auch im zweiten Quartal weiter lockern, und die Kreditnachfrage der Unternehmen nahm weiter zu.

Ferner gaben die befragten Banken an, dass der Negativzins auf Bankeinlagen bei der EZB zu einer höheren Kreditvergabe führe. Insgesamt spricht der Quartalsbericht der EZB damit für eine weiter zunehmende Kreditvergabe, was Wirtschaftswachstum und Inflation begünstigen würde.

Laut EZB lockerten die Banken ihre Kreditstandards im ersten Quartal um 6 Prozentpunkte, nachdem der Lockerungssaldo im vierten Quartal bei 4 Punkten gelegen hatte. Das war etwas deutlicher als die Institute selbst das im Januar prognostiziert hatten (4 Punkte). Wichtigster Grund der weniger strengen Kreditbedingungen war nach Angaben der Banken der starke Wettbewerb der Institute untereinander.

Ein "Lockerungssaldo" ergibt sich, wenn der Prozentsatz der Banken mit weniger strengen Kreditkonditionen höher ist als der Prozentsatz der Banken mit strengeren. Kreditstandards umfassen unter anderem Zinsen, Anforderungen an Sicherheiten, Kreditlaufzeiten und Tilgungsraten.

Bessere Konditionen treffen auf höhere Kreditnachfrage

Bei Hypothekenkrediten wurden die Bedingungen per saldo um 4 Punkte gestrafft, nachdem sie im vierten Quartal um 7 Punkte gelockert worden waren. Dagegen lockerten die Banken die Bedingungen bei Konsumentenkrediten per saldo um 3 Punkte, nachdem sie sie zuvor um 1 Punkt verschärft hatten.

Im zweiten Quartal 2016 sollen die Standards für Unternehmenskredite um 4 Punkte und die von Konsumentenkrediten um 7 Punkte gelockert werden. Für Hypothekenkredite wird eine Straffung um 7 Punkte prognostiziert.

Die großzügigeren Konditionen der Banken trafen im ersten Quartal erneut auf eine höhere Kreditnachfrage der Unternehmen. Die Zahl der Banken mit höherer Nachfrage übertraf die mit niedrigerer um 17 (zuvor: 27) Saldenpunkte. Die Nachfrage nach Hypothekenkrediten nahm um 32 Punkte zu.

Die EZB versucht seit Jahren mit zahlreichen Geldspitzen die Kreditvergabe in der Euro-Zone anzukurbeln. Vor allem vom billigen Geld für Europas Banken erhofft sich EZB-Chef Mario Draghi einen Impuls für die Kreditvergabe und damit für Konjunktur und Inflation.