Eine geheim tagende Runde aus Staatssekretären habe sich in der vergangenen Woche darauf geeinigt,

Eine geheim tagende Runde aus Staatssekretären habe sich in der vergangenen Woche darauf geeinigt, diese Bereiche als sogenannte Schlüsseltechnologien zu definieren. - Bild: ThyssenKrupp/Rama/Wikipedia

Eine geheim tagende Runde aus Staatssekretären habe sich in der vergangenen Woche darauf geeinigt, diese Bereiche als sogenannte Schlüsseltechnologien zu definieren, schreibt das Nachrichtenmagazin Der Spiegel ohne Angabe von Quellen.

Panzerschmieden wie Krauss-Maffei Wegmann oder die Werft ThyssenKrupp Marine Systems könnten so Fördertöpfe anzapfen, wenn sie Waffensysteme entwickeln und dabei in neue Technik investieren. Vorteilhaft für die Unternehmen sei auch, dass sie bei einer Ausschreibung im Zweifel den Zuschlag vor ausländischen Konkurrenten erhalten sollen, schreibt der Spiegel. Zudem soll der Export gefördert werden.

Dow Jones Newswires/Andrea Hecht