Südkoreanischer Elektronikkonzern Samsung liegt im ersten Quartal über den Marktschätzungen. -

Südkoreanischer Elektronikkonzern Samsung liegt im ersten Quartal über den Marktschätzungen. - Bild: Samsung

Der südkoreanische Elektronikkonzern, der zuletzt erheblich an Boden gegenüber dem Erzrivalen Apple verloren hat, erwartet im ersten Quartal zwar einen Gewinneinbruch um knapp 30 Prozent. Allerdings fällt der Rückgang nicht mehr ganz so drastisch aus wie in den Vorquartalen und liegt zudem über den Marktschätzungen.

Samsung rechnet in den abgelaufenen drei Monaten per Ende März mit einem operativen Ergebnis von rund 5,9 Milliarden Koreanischen Won (etwa 5 Milliarden Euro), ein Minus von 31 Prozent. Analysten hatten mit einem Rückgang des Betriebsgewinns um 35 Prozent gerechnet. Den Umsatz sieht das in Seoul ansässige Unternehmen 12 Prozent niedriger bei 47 Billionen Won.

Einen regelrechten Schub erwarten viele Marktbeobachter bei Samsung im laufenden zweiten Quartal. Zwei neue Modelle, das Samsung Galaxy S6 und die “Edge”-Version des Geräts, dessen Bildschirm abgerundet um den Rand des Smartphones läuft, werden demnächst in den Verkaufsregalen liegen.

Dow Jones Newswires/Andrea Hecht