Euklid Tsakalotos wird der Nachfolger von Yanis Varoufakis. Tsakalotos ist bisher

Euklid Tsakalotos wird der Nachfolger von Yanis Varoufakis. Tsakalotos ist bisher Vize-Außenminister und ein Chefunterhändler Griechenlands in der Euro-Krise. - Bild: YouTube

Der 55-jährige Syriza-Politiker werde noch am Montagabend vereidigt, teilte die griechische Präsidentschaft mit.

Wenige Stunden zuvor hatte Varoufakis überraschend seinen Rücktritt verkündet. In einer kurzen Stellungnahme teilte er mit, einige Mitglieder der Euro-Gruppe hätten ihm klargemacht, dass sie es vorziehen würden, wenn er nicht mehr an ihren Treffen teilnehmen werde.

Deutsche Industrie kritisierte das Nein scharf

Die deutsche Industrie kritisierte das Nein der Griechen zu den Sparvorgaben der internationalen Geldgeber scharf. “Das Ergebnis ist ein Schlag ins Gesicht aller Europäer”, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Ulrich Grillo, der Bild-Zeitung.

Das griechische Volk habe sich selbst in eine “äußerst schwierige Lage manövriert”, und die Regierung in Athen trage die Verantwortung dafür. Ein Grexit sei nach dem Referendum durchaus möglich. “Faule Kompromisse darf es nicht geben”, sagte der BDI-Chef. “Griechenland kann nicht um jeden Preis in der Währungsunion gehalten werden.”

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke