Aluminium

Die USA stellen die billigen Aluminium-Importe aus China auf den Prüfstand. - Bild: Pixabay

Es ist das erste Mal seit 25 Jahren, dass die US-Regierung einen solchen Schritt in die Wege leitet, ohne das es eine Initiative von Seiten der Wirtschaft gab.

Der Schritt zielt darauf ab, die Einführung von Schutzzöllen auf Dumpingwaren aus dem Ausland zu beschleunigen. Der Prozess dürfte sich jedoch über mehrere Monate hinziehen. Die Einführung neuer Zölle auf chinesisches Aluminium ist daher noch in weiter Ferne und würde zudem auch die Unterzeichnung durch ein unabhängiges Handelsgremium erfordern, bevor Sanktionen verhängt werden. Allerdings hat die Ankündigung eine symbolische Wirkung.

"Präsident Trump hat vom ersten Tag an erklärt, dass unfaire Handelspraktiken von dieser Regierung nicht toleriert werden", sagte Ross im Gespräch mit Vertretern der Aluminium-Industrie.

Die Ankündigung erfolgt nur drei Wochen, nachdem Trump China einen Besuch abgestattet hat. Er hatte sich dabei auch mit Staatspräsident Xi Jinping getroffen.