Alexander Dobrindt

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt kündigt "Dopingtests" für Fahrzeuge an. - Bild: CSU

"Es wird Kontrollen für Kraftfahrzeuge im Stile von Dopingtests geben", sagte Dobrindt der Bild am Sonntag. "Unangemeldet, jedes Jahr. Nach dem Zufallsprinzip werden Fahrzeuge beispielsweise über Autovermietungen ausgewählt und deren Schadstoffausstoß getestet."

Sein Ministerium wolle sicherstellen, dass solche Manipulationen nicht wieder passieren und werde das Kontrollsystem weiterentwickeln. Dazu sollen etwa eigene staatliche Prüfstände beim Kraftfahrt-Bundesamt aufgestellt werden, um durch den VW-Skandal verspieltes Vertrauen in die Autoindustrie wiederzugewinnen, sagte Dobrindt der Zeitung. Neben den Schadstoff-, Anti-Doping-Tests plane man unter anderem noch eine Rotation der Prüfdienste und die Offenlegung der Motorsoftware.