ke-next.de: Branchen

Erneuerbare Energie

So könnte die Energiewende gelingen

Der Energieversorger EWE in Norddeutschland will mit einer 120 Megawatt-Redox-Flow-Batterie neue Maßstäbe setzen. Diese soll eine mittelgroße Stadt wie Oldenburg... Weiterlesen...

User Avatar
vor 1 Monat Hallo Tom Meyer, vielen Dank für Ihren Kommentar. Sicher ist dieses Projekt so nicht in hundertfacher Ausführung reproduzierbar. Allerdings zeigt es sehr deutlich, was möglich ist, wenn Fachwissen und Fantasie sinnvoll zusammengedacht werden. Genau darum ging es hier in erster Linie. Das Argument, dass in dem Projekt bei Oldenburg "nur" Energie gespeichert werden kann, erschließt sich mir angesichts des enormen Bedarfs an Speicherlösungen nicht. Sie erwähnen die Nutzung alter Batterien aus Elektroautos, ein sowohl finanziell lohnender wie auch ökologisch lohnenswerter Ansatz. Davon konnte ich mich auch auf der Intersolar/ees 2016 in München überzeugen. Allerdings sagte mir damals ein Mitarbeiter eines großen deutschen Autobauers ebenfalls, dass die Lithium-Ionen-Batterien aus den Autos anders ausgelegt sind, als es für eine stationäre Anwendung sinnvoll ist. Deshalb werden große Second-Life-Speicher womöglich nicht in dem Maße gebaut werden, wie das manchmal propagiert wird. Übrigens forscht auch eine Gruppe Wissenschaftler der RTWH Aachen genau zu diesem Thema im Projekt M5Bat. Zu den Autobauern auf der ees 2016 finden Sie hier den Beitrag "Batteriespeicher aus dem Autohaus": https://www.ke-next.de/industrie-forschung/messen/batteriespeicher-aus-dem-autohaus-320.html Zum Projekt M5Bat hier einen Link: http://m5bat.de/de-de/Innovation-Technologie/Lithium-Ionen-Batterien
ke-next.de: Hard- und Software

3D-CAD-Konstruktion

3D-Connexion mit neuer Maus für Konstrukteure

Mit dem neuen Modell Spacemouse Enterprise will 3D-Connexion Konstrukteuren die Arbeit in Zukunft noch leichter als bisher machen. Wir stellen... Weiterlesen...

User Avatar
vor 1 Jahr Guten Tag Herr Effinger, ein informatives Video. Besonders gefallen hat mir die Vorstellung der Maus im CAD-Programm. Haben Sie denn selbst schon Erfahrungen mit der Spacemouse Enterprise gemacht? Hat das Video bei Ihnen Fragen offen gelassen? Beste Grüße aus der Redaktion

Cookies sind für die Funktionsweise unserer Website wichtig. Klicken Sie auf „Ok“, um die Verwendung von Cookies zu erlauben. Wir sammeln und speichern auf dieser Webseite Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken, die wir zur Ausspielung von Werbeanzeigen an Gruppen von Nutzern mit bestimmten Merkmalen nutzen (Facebook Custom Audiences from your Website/Facebook-Pixel). Für den Fall, dass Sie sich auf der Website von Facebook mit Ihrem Nutzerkonto anmelden, ist es diesem Unternehmen möglich, einen direkten Bezug zu Ihnen als Nutzer unserer Website herzustellen. Weitere Info