Fipa Innengreifer

Der Dehnungsgreifer für Werkstücke mit Bohrungen und Aussparungen von 8 bis 85 Millimeter Durchmesser ist eine Zwei-in-Eins-Lösung: Mit ein- und demselben Modell lassen sich Auf- und Abwärtsbewegungen des Kolbens gleichermaßen realisieren. - Bild: Fipa

Die ideale Lösung für schwierige Handhabungsaufgaben z. B. bei engen Platzverhältnissen bietet der neue Innengreifer von Fipa.

Der Dehnungsgreifer für Werkstücke mit Bohrungen und Aussparungen von 8 bis 85 Millimeter Durchmesser ist eine Zwei-in-Eins-Lösung: Mit ein- und demselben Modell lassen sich Auf- und Abwärtsbewegungen des Kolbens gleichermaßen realisieren.

Werkstücke können beim Aufnehmen sowohl nach unten gedrückt als auch nach oben gezogen werden, je nach gewünschter Applikation. Der Anwender erhält maximale Flexibilität: Die mit maximal 8 bar druckluftbetriebenen Greifer verfügen über einen Elastomerbalg, der über den Kolben expandiert und dabei nicht aufgeblasen wird. Dadurch wird lästiges Bersten vermieden. Der Balg ist aus Silikon oder EPDM erhältlich. In der Silikon-Variante ist der Balg sogar für den Lebensmittelbereich geeignet und bis 200 °Celsius besonders hitzebeständig.

Der Wechsel des Balgs erfolgt einfach und zerstörungsfrei. Dieser Aspekt trägt zur Bedienerfreundlichkeit ebenso bei wie die flexible Anpassung der Greifkraft an das Werkstück über den Betriebsdruck. Die Kolbenbewegung lässt sich zudem an die Lage des Greifobjekts anpassen.

Vorteile und technische Daten zu den Greifern: http://www.fipa.com/de_DE/product/2359570-innengreifer-durchmesser-8-85-mm

Fipa/Andrea Hecht