Drohne, T-systems, Industrie

Hacker und Cyberkiminelle setzen inzwischen auch Drohnen ein, um die Geheimnisse der Hersteller auszuspionieren. - Bild: Pixabay

Drohen erfreuen sich weltweit einer zunehmenden Beliebtheit. Sie sind einfach zu steuern, verfügen über hohe Reichweiten und Nutzlasten und können von überall gestartet werden.

Dabei werden Drohnen immer leistungsfähiger und preisgünstiger – aber damit auch gefährlicher. Neben vielen nützlichen Anwendungsfällen, wie z.B. der Einsatz in der Landwirtschaft, birgt diese neue Technologie auch Gefahren durch Missbrauch.

Sehen Sie in diesem Video, was die Automobilzulieferbranche zu den Bedrohungen und Schutzmaßnahmen sagt, und wie wichtig Daten in diesem Kontext werden.

Drohnen für die Zulieferindustrie

Beim diesjährigen Branchen-Treff der Automobilzulieferer, dem T-Systems Suppliers´ Day, ging es um das Thema Sicherheit. Eingeladen hatte T-Systems ins Porsche-Museum Stuttgart, um mit IT-Experten zu diskutieren, wie heutzutage vernetzte Fabriken geschützt werden müssen.

Denn gerade heutzutage müssen die Werkshallen der Zuliefer- und Manufakturunternehmen geschützt werden. Hacker und Cyberkiminelle setzen inzwischen auch Drohnen ein, um die Geheimnisse der Hersteller auszuspionieren. Und die Bedrohung ist real – alle Systeme werden offener und vernetzter und müssen geschützt werden.

6. Automotive Suppliers‘ Day

In der Autoindustrie stehen Zulieferer für drei Viertel der Wertschöpfung. Sie sind innovativ und haben das Ohr am Puls der Hersteller. Beim 6. Automotive Suppliers‘ Day von T-Systems ging es neben den großen Themen der Digitalisierung, wie Cloud, Connectivity und Internet of Things, auch insbesondere um Drohnensecurity.

Dabei geht es neben der Abwehr von feindlichen Drohnen auch um eine „Freund-Feind-Detektion“ – schließlich sollen die Drohen, die schon in der Produktion helfen, keinen Schaden nehmen.

Um Unternehmen etwa vor Industriespionage zu schützen, hat T-Systems den „Magenta Drohnenschutzschild“ entwickelt. Mit Kameras, Mikros und Funksensoren erkennt dieser Gefahren frühzeitig und leitet Gegenmaßnahmen ein. Finden Sie hier mehr Informationen.