T-Systems Next Generation Maintenance Wartung Industrie 4.0

Wie sich durch durchgängige und digitalisierte Serviceabläufe Ausfälle signifikant reduzieren lassen, erläutert Fachexpertin Helena Jochberger am Beispiel aus der Praxis. - Bild: T-Systems

Am Praxisbeispiel Punktschweißroboter lässt sich zeigen, wie ein Unternehmen durch datenbasierte Qualitätsanalysen frühzeitige Vorhersagen zu Schwachstellen der Roboterarme treffen und Ausfälle vermeiden kann.

Digitale Transformation im Service

Mit Next Generation Maintenance realisieren Unternehmen die digitale Transformation im Service. Die kontinuierliche Verbesserung der Produktion steht im Vordergrund: null Defekte und Ausfälle, keine Qualitätsverluste. Um diese Ergebnisse erreichen zu können, muss die vorausschauende Wartung in einem größeren Zusammenhang einer komplett digitalisierten Service-Kette betrachtet werden - von der Produktion bis hin zum Engineering.

Genau das ist der Ansatz von Next Generation Maintenance von T-Systems. Anstelle von einzelnen Teillösungen setzt T-Systems auf die konsequente und sichere Verknüpfung der Serviceprozesse, digitalisiert von Ende zu Ende. Der Nutzen von Next-Generation-Maintenance schlägt sich in konkreten Einsparungen bei Wartung und Instandhaltung nieder.

Ihre Fragen an die Fachexpertin Helena Jochberger können Sie hier stellen:

Smartfactory@t-systems.com

5G-Technologie: Roboter in Echtzeit steuern

Die Echtzeit-Kooperation von Robotern ist eine relevante Fähigkeit für verschiedene Anwendungsszenarien zukünftiger Produktions- und Service-Robotik.

Leistungsfähige Netze spielen hierbei eine tragende Rolle. Auf der Hannover Messe 2017 hat T-Systems anhand eines Prototypen gezeigt, wie sich Roboter mit einer garantiert geringen Reaktionszeit mehr...