Smart Camera, Balluff, Prozessoptimierung

Ein Teil der Daten, welche Entscheidungsgrundlagen für die Prozessoptimierung bilden, stammt von Smart Cameras, wie die von Balluff. - Bild: Balluff

Smart Cameras können eine Vielzahl anspruchsvoller Inspektionsprogramme ausführen und damit eine Fülle unterschiedlicher Informationen liefern.

Die einfach zu bedienende Smart Camera von Balluff besticht durch ihr intelligentes Datenmanagement. Die Untersuchungsergebnisse lassen sich flexibel entweder direkt an einer Zustandsanzeige visualisieren oder über einzelne Schaltausgänge beziehungsweise über eine Prozessschnittstelle. Außerdem lässt sich das Gerät vollständig über ein TCP/IP- oder ein Profinet-Netzwerk steuern. Der Nutzer kann so beispielsweise zentral von einer Steuereinheit – einem PC oder einer SPS – das Inspektionsprogramm auswählen, Ablaufparameter wie den Zeitstempel und die Inspektionssequenznummer einstellen oder auch Diagnosedaten abrufen.

Smart Camera: ein hoch flexibles Werkzeug

Zusätzlich lassen sich inspektionsspezifische Daten in verschiedenen Formaten zur Smart Camera schicken. Frei wählbare Testergebnisse werden in Form eines sogenannten Ergebniscontainers nach jedem Inspektionszyklus an die Steuerung übertragen. Der Betreiber definiert selbst, welche Berichte und Bilder auf einen FTP-Server abgelegt werden. Darüber hinaus können mittels der integrierten IO-Link-Masterschnittstelle weitere Systemdaten von IO-Link-Devices eingesammelt und entweder direkt in der Smart Camera verarbeitet oder an die Steuerung weitergeleitet werden.

Mit der Smart Camera bekommt der Anwender nun ein hoch flexibles Werkzeug an die Hand. Er alleine entscheidet, welche Daten in welchen Formaten zur Smart Camera geschickt oder nach jeder Inspektion an die Steuerung übertragen werden. Er legt auch fest, über welche Netzwerke die Daten zu transportieren sind.

Die Balluff Smart Camera ist mit einer Gigabit-Ethernet- und einer 100-Mbit-Profinet-Schnittstelle ausgestattet. Ein Mausklick in der Geräteeinstellung genügt und große Berichts- und Bilddaten werden automatisch über die schnelle Schnittstelle auf einen Speicherserver geleitet.

www.balluff.com