Cognex

Aufgrund ihrer Modularität kommt die In-Sight 7000 Serie in unterschiedlichen Branchen zum Einsatz. - Bild: Cognex

Wenn es um leichte Bedienbarkeit geht, setzt Cognex die Messlatte hoch. Dabei konzentriert sich der Anbieter für industrielle Bildverarbeitungslösungen nicht nur auf die Hardware, sondern deckt mit seiner bedienungsfreundlichen Benutzeroberfläche In-Sight Explorer den gesamten Applikationsbereich ab.

Sie ist produktübergreifend nutzbar und skalierbar hinsichtlich der zur Verfügung stehenden Funktionen. Das wiederum bedeutet Flexibilität, vor allem wenn die Vision-Applikation ausgebaut werden soll – etwa von der Anwendung einer einfachen Einsteiger-Kamera bis hin zum Einsatz eines anspruchsvolleren Systems, basierend auf frei konfigurierbaren Spreadsheets. Das sind Tabellen zur Programmierung der Kamera für eine vollständige Bildverarbeitungsanwendung.

Software wird strategisch immer wichtiger

Flexibilität und Nutzerfreundlichkeit ohne Einbußen bei der Leistungsfähigkeit sind wichtige Kriterien für Einsteiger in der Bildverarbeitung. Auf der Hardware-Seite stellt Cognex dafür dem Anwender mit der In-Sight 2000 Serie eine große Anzahl einfach zu bedienender Bildverarbeitungssensoren zur Verfügung. Die Serie arbeitet perfekt mit dem In-Sight Explorer zusammen – insgesamt eine leicht erlernbare Lösung. Mit EasyBuilder, dem praktischen und einfachen Tool für Einsteiger und Anfänger, das im In-Sight Explorer bereitgestellt wird, ist eine einfache Schritt-für-Schritt-Einrichtung der Anwendung möglich. Damit können auch unerfahrene Anwender sehr schnell eine zuverlässige Inspektionsleistung erzielen. Programmierkenntnisse sind nicht notwendig.

Die In-Sight 2000 Serie nutzt den In-Sight Explorer für das Setup und die Überwachung von Bildverarbeitungsprüfungen. Auch das neue In-Sight 7000 System verwendet die In-Sight Explorer Software-Plattform für das Setup und die Überwachung von Bildverarbeitungsprüfungen. Bei dieser Serie kann der fortgeschrittene Anwender Spreadsheet-Ansichten für spezifische Anforderungen nutzen. Das System umfasst einen kompletten Satz leistungsstarker In-Sight Bildverarbeitungstools.

In-Sight 7000 (G2) ist ein mit vielen Funktionen ausgestattetes, leistungsstarkes Bildverarbeitungssystem. Mit seiner Vielseitigkeit eignet es sich für schnelle und genaue Inspektionen vielfältigster Teile. Dank seiner kompakten Abmessungen passt es problemlos in Produktionslinien mit geringem Platz. Die verbesserte Leistung hält Schritt mit immer schnelleren Liniengeschwindigkeiten. Das modulare Design des In-Sight 7000 lässt über 400 unterschiedliche Feldkonfigurationen zu und macht es damit zum flexibelsten Bildverarbeitungssystem.

Standardisierung im Vision-Bereich ist eine strategische Entscheidung

Für Unternehmen bedeutet die Standardisierung auf eine Softwareplattform Zukunftssicherheit bei der Technologie und Zuverlässigkeit in der Produktion. Es gibt kaum Stillstandzeiten, da die Systeme für ein Upgrade schnell ersetzbar sind.

Die Technologie von Cognex bedeutet hierbei Investitionsschutz, da der Branchenführer auch in Zukunft kompatible State-of-the-Art-Hardware und -Software bieten wird. Ein Garant dafür ist das kontinuierliches Investment in die Forschung und Entwicklung. Zudem bietet das Unternehmen in 30 Ländern Unterstützung direkt vor Ort.