Überwachungskamera

Sind sie bald öfter in Betrieben zu sehen? Videokameras. - Bild: Pixabay

Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt entschied, dass Videoaufzeichnungen beispielsweise aus Geschäften nicht täglich kontrolliert werden müssen, um als Beleg für den Griff einer Mitarbeiterin in die Kasse zu dienen.

Im konkreten Fall aus Nordrhein-Westfalen ging es um die Frage, ob sechs Monate alte Bilder einer sichtbar installierten Überwachungskamera als Beweis für eine fristlose Kündigung statthaft sind.

Das Landesarbeitsgericht Hamm als Vorinstanz hatte das mit Verweis auf den Datenschutz verneint und die Kündigung einer Verkäuferin aufgehoben. Das Urteil hatte vor dem höchsten deutschen Arbeitsgericht jedoch keinen Bestand. In Hamm muss nun neu verhandelt werden.

  • Gespräch mit dem Chef

    93 Prozent der Arbeitnehmer in Büroberufen würden laut Porsche Consulting Studie gerne eigene Ideen einbringen – wenn ihre Chefs denn dafür offen wären. - Bild: Pixabay

  • nachdenken und planen

    Jeder zweite Befragte (53 Prozent) wünscht sich laut Studie täglich mindestens eine Stunde, in der er in Ruhe nachdenken und planen kann. - Bild: Pixabay

  • Mit Fahrrad zur Arbeit

    46 Prozent der Befragten ereilen berufliche Geistesblitze auf dem Weg zur Arbeit. - Bild: Pixabay

  • Wohnung auf den Kopf gestellt

    43 Prozent der Befragten entwickeln neue berufliche Ideen in den eigenen vier Wänden. - Bild: Pixabay

  • modernes Büro

    40 Prozent fordern modernere Büros mit besser geeigneten Möbeln. - Bild: Pixabay

  • moderne IT Ausstattung

    37 Prozent der Befragten wollen eine zeitgemäße IT-Ausstattung (leistungsfähige Computer, Software), um besser arbeiten zu können. - Bild: Pixabay