e.GO Life

Kunden der e.GO Mobile AG haben sich eine edlere Version des e.GO Life gewünscht. Nun testet das Unternehmen die Marktreaktionen mit dem e.GO Life Concept Sport. - Bild: e.GO Mobile AG

Erstmals wird die Serienversion des e.GO Life, einem kompakten viersitzigen Kurzstrecken-E-Fahrzeug gezeigt. Der e.GO Life geht nach erfolgreicher Homologation Mitte März 2019 im  neuen Werk in Aachen in Serie.

Ab Anfang Mai 2019 wird er dann nach der Straßenfreigabe wichtiger Zulieferer an die ersten Kunden ausgeliefert. Der Spaceframe aus Alu-Profilen und die Kunststoffaußenhaut machen den e.GO Life laut Unternehmensangaben überdurchschnittlich robust und gleichzeitig preisgünstig. 

"Was kann es cooleres geben?"

Die große Resonanz auch sehr kaufkräftiger Kunden hat gezeigt, dass sie sich auch veredelte Versionen des e.GO Life wünschen. Als erstes testet e.GO nun die Marktreaktionen mit dem Life Concept Sport. Ein offensives Design, sportliches Fahrwerk und höhere Leistung in Kombination mit hochwertigem Interieur und Panoramaglasdach zeige das Potential des e.GO Life zum Life Style Produkt, so das Unternehmen.

"Was kann es cooleres geben, als mit einem stylischen, lautlosen E-Fahrzeug emissionslos einen getunten PS-Boliden an der Ampel stehen zu lassen. Das ist der Kick der neuen Mobilität," freut sich Prof. Günther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG.

Ranking: Das sind die größten Stahlproduzenten in Deutschland

In Deutschland schlägt immer noch das Herz der Stahlproduktion, hier werden jährlich Millionen Tonnen von Stahl gefertigt. Welche Unternehmen die größten Stahlproduzenten hierzulande sind, zeigt unser Ranking.