Joint Venture PSA Nidec

Nidec-PSA emotors ist ein Joint Venture von Nidec und der Groupe PSA zur Entwicklung zukünftiger Elektromotoren. - Bild: PSA

Vierzig Ingenieure hat das Joint Venture bereits am Sitz des Joint Venture in Carrières-sous-Poissy in der Nähe von Paris eingestellt. Für den Standort, der über einen eigenständigen F&E-Bereich verfügt, ist die Einstellung von dreißig weiteren Ingenieuren bis zum Ende des Sommers geplant.

Diese sollen die neuen elektrischen Traktionsmotoren entwickeln, die im Werk Trémery im französischen Département Moselle für den Einbau in Mild-Hybrid-Elektrofahrzeuge (MHEV), Elektrofahrzeuge (EV) und Plug-in-Hybridfahrzeuge (PHEV) produziert werden.

Beide CEOs betonten die strategische Bedeutung hochleistungsfähiger Traktionsmotoren für Fahrzeuge mit Elektroantrieb. Die beiden Konzerne werden 220 Millionen Euro in den Aufbau dieses Joint Venture investieren. Damit soll die Elektrifizierungsoffensive der Groupe PSA unterstützt werden, die elektrifizierte Versionen aller PSA Modelle bis 2025 vorsieht.

  • Jaguar I-Pace

    Platz 7: Indien. 5 Prozent aller Innovationen im Automobilbereich kommen aus dem Milliarden-Einwohner-Land. Einer der wichtigsten Autobauer dort ist Tata, Mutterkonzern von Jaguar Land Rover. Im Bild: Das Elektroauto Jaguar I-Pace. - Quelle: PwC/CAM; Bild: Jaguar

  • Kia Niro

    Platz 6: Südkorea. Ebenfalls 5 Prozent aller Innovationen im Automobilbereich kommen aus Südkorea. Im Bild zu sehen, ist die Elektroversion des Kia Niro. - Quelle: PwC/CAM; Bild: Kia

  • Tesla Model X

    Platz 5: USA. Aus den Vereinigten Staaten kommen 11 Prozent der Innovationen im Automobilsektor. Im Bild zu sehen, ist das Model X von Tesla. - Quelle: PwC/CAM; Bild: Tesla/Alexis Georgeson

  • Renault Zoe

    Platz 4: Europa (ohne Deutschland). Von dort stammen 12 Prozent aller Innovationen im Automobilbereich. Im Bild: Renaults Elektroauto Zoe. - Quelle: PwC/CAM; Bild: Renault

  • Toyota Mirai

    Platz 3: Japan. 17 Prozent aller Innovationen im Automobilsektor stammen aus dem Land der aufgehenden Sonne. Im Bild: Toyotas Wasserstoffauto Mirai. - Quelle: PwC/CAM; Bild: Toyota

  • Volvo Polestar 1

    Platz 2: China. Das Reich der Mitte hat sich auf den zweiten Platz dieses Rankings geschoben. 18 Prozent aller Innovationen stammen von dort. Im Bild: Der Polestar 1, eine Submarke von Volvo, die wiederum eine Tochter des China-Autobauers Geely ist. Der Polestar 1 soll einmal in China vom Band rollen. - Quelle: PwC/CAM; Bild: Volvo

  • BMW i8 Roadster

    Platz 1: Deutschland. 32 Prozent aller Innovationen im Automobilbereich stammen aus der Bundesrepublik. Im Bild zu sehen, ist der BMW i8 Roadster. - Quelle: PwC/CAM; Bild: BMW