Hydrostatische Lagerlösungen bieten hohe Steifigkeiten für Laufgenauigkeiten im µ-Bereich.

Hydrostatische Lagerlösungen bieten hohe Steifigkeiten für Laufgenauigkeiten im µ-Bereich. Hersteller Rückle bietet dafür unter anderem hydrostatische Ringlünetten an. Bild: Rückle

Römerstein-Böhringen (sm). Schwere Werkstücke und hohe Geschwindigkeiten strapazieren die Werkzeugmaschinen in der Produktion. Lagerlösungen sind gefordert, die die Vibrationen dämpfen und hohe Maßgenauigkeiten bei der Bauteilfertigung ermöglichen. Herkömmlich eingesetzte Wälz- und Gleitsysteme stoßen im Schwermaschinenbau sowie in der Luft- und Raumfahrt häufig an ihre Grenzen. Mit seinen kombinierten hydrostatischen Axial-Radial-Lagerlösungen gängiger Bauart bietet Rückle eine effiziente Alternative: „Unsere Hydrostatik erfüllt höchste Ansprüche an die Systemstabilität beim Positionieren und Zerspanen von Werkstücken“, erklärt Felix Schöller, Geschäftsführer von Rückle. „Die hydrostatischen Lagerlösungen machen Maschinenlaufzeiten von bis zu 30 Jahren möglich, einen regelmäßigen Öl- und Filterwechsel vorausgesetzt.“

Die wartungsfreien Lagerlösungen sind auf die Anforderungen der modular aufgebauten Rundtischmodelle GRT, MRT und TRT für Schleif-, Fräs- und Drehmaschinen sowie Lünetten und die zugehörigen Tragtaschen zugeschnitten. Letztere stützen schwere Wellen von bis zu 100 t bei der Bearbeitung ab. Hier vermeidet das hydrostatische Lager im Gegensatz zu wälzgelagerten Ausführungen Laufspuren an der Oberfläche der Welle und damit eine aufwändige Nachbearbeitung. Die Spalthöhe der Lagerung kann entsprechend den technischen Anforderungen zwischen 20 und 100 µ variieren. Insbesondere bei Drehzahlen bis 200 U/min beim Schleifen und bis 500 U/min beim Drehen kommt es auf eine ausreichende Spaltbreite an, damit die Lagerflächen reibungsfrei bleiben. Die hydrostatischen Lagerlösungen bieten hohe Steifigkeiten für Laufgenauigkeiten im µ-Bereich bei gleichzeitigem hervorragendem Dämpfungsverhalten. Gerade bei der Zerspanung harter Werkstoffe beispielsweise in der Luftfahrt oder schwerer Werkstücke wie Turbinenwellen ist dies ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

„Wir offerieren unseren Kunden als einziger Anbieter weltweit in sich geschlossene hydrostatische Lagerlösungen sowohl für Rundtische als auch für Lünetten, die an die Bedingungen der jeweiligen Maschine angepasst sind“, so Schöller. Fachbesucher können sich auf der EMO von einem Rundtisch mit zwei hydrostatischen Lünetten ein Bild machen.

Halle 13, Stand E20