Unter anderem kurze Befehlsverarbeitungszeiten, hilfreiche Funktionsbausteine, schnelle

Unter anderem kurze Befehlsverarbeitungszeiten, hilfreiche Funktionsbausteine, schnelle Zählereingänge und pulsweitenmodulierte Ausgänge kennzeichnen diese SPS-Familie. (Bild: Klaschka GmbH & Co. KG)

Die Klaschka GmbH rundet ihr Programm an speicherprogrammierbaren Steuerungen mit der kompakten Baureihe Seconix XMZD ab.
TIEFENBRONN (rm). Konzipiert für den Einbau in einen DIN-Frontausschnitt 48 x 48 mm, haben alle Ausführungen ein zweizeiliges, dreifarbiges LED-Display mit jeweils  fünf Zeichen sowie Eingabetasten. Weitere Merkmale sind kurze Befehlsverarbeitungszeiten, hilfreiche Funktionsbausteine, schnelle Zählereingänge, pulsweitenmodulierte Ausgänge sowie ein Relaisausgang.

Zusätzlich stehen Ausführungen mit Echtzeituhr, Kalenderfunktion und Thermoelement- sowie Analogeingängen zur Wahl.

Eine Variante ist mit zwei analogen Eingaben für Thermoelemente Typ K mit einem Bereich von -30 bis +300 °C und integriertem PID-Regler ausgestattet. Eine weitere Version ist anstelle von zwei Logikeingaben mit analogen Eingaben für Strom 0 bis 20mA oder Spannung 0 bis 5 V und PID-Regler zu haben.

Durch eine RS 232 C-Schnittstelle (optional auch RS 485) ist die Vernetzung oder Kommunikation der Steuerungen mit weiteren Endgeräten möglich.

Sie unterstützen umfassende Steuer- und Überwachungsfunktionen in der Prozess- und Fernwirktechnik sowie im Maschinen- und Anlagenbau. Ebenso sind Mess-, steuer- und regeltechnische Anwendungen wie Temperatur- und Ofensteuerungen durchführbar.

Klaschka GmbH & Co. KG