Die neuen Roboter der VS-Serie von Denso Robotics sind mit speziell versiegelten Gelenken

Die neuen Roboter der VS-Serie von Denso Robotics sind mit speziell versiegelten Gelenken ausgestattet. So wird der Einsatz in sterilen Arbeitsumgebungen möglich (Bild: Denso Robotics).

MOERFELDEN-WALLDORF (ts/mg). In der Pharma-, Medizin- und Elektronikindustrie muss zur Sicherheit von Patienten und Konsumenten oder um sensible Produkte wie Mikrochips und Solarmodule nicht zu beschädigen, die gesamte Produktionskette frei von Bakterien und anderen schädlichen Stoffen sein. Denso Robotics reagiert auf diese Anforderungen mit den vier neuen Modellen VS 050, 060, 068 und 087, welche die Reinraum-Schutzklasse ISO 5 erfüllen.

Die Nachfrage nach günstigen Pharmaprodukten wird in den kommenden Jahren weiter steigen. Laut Denso Robotics sind Roboter dabei eine effiziente Möglichkeit, Produktionskosten zu senken und die Qualität weiter zu steigern. Der Einsatz von Industrierobotern reduziere zudem das Risiko menschlichen Versagens, indem die Produktion großer Stückzahlen wie beispielsweise von Medikamenten automatisiert wird.

Die sechsachsigen Roboter der VS-Serie sind laut Hersteller mit bis zu 11 000 mm / s die schnellsten und kompaktesten Industrieroboter ihrer Klasse. Die neuen Modelle verfügen über speziell versiegelte Gelenke und es besteht die Möglichkeit alle Anschlüsse von unten anzuschließen. Dies sei ein großer Vorteil, insbesondere wenn die Arbeitsflächen begrenzt sind und besondere Hygiene gefragt ist.

Die Roboter der neuen VS-Serie sind präzise, da sie eine Wiederholgenauigkeit von ± 0,02 mm und ± 0,03 mm haben. Außerdem können sie eine Zykluszeit von bis zu 0,33 Sekunden erreichen und ihre maximale Traglast beträgt bis zu 7 kg. Bremsen an allen Achsen erlauben die Montage der Roboter

an Boden, Decke und Wand. Die Roboter wurden 2011 mit dem IF Product Design Award ausgezeichnet und besitzen erstmalig eine vollintegrierte Verkabelung bis in die sechste Achse, was den Anschluss an Geräte mit Ethernet-Verbindung wie Kameras und Servogreifer ermöglicht, so Denso Robotics.