Die Hygro- und Thermostate von Finder schützen die Schaltschrankelektronik und sorgen für eine

Die Hygro- und Thermostate von Finder schützen die Schaltschrankelektronik und sorgen für eine lange und zuverlässige Betriebsbereitschaft.

Finder sorgt für ein ideales Klima im Schaltschrank mit Thermostaten, Hygrostaten, Lüftern und Heizungen.

 

TREBUR-ASTHEIM (sp). Durch die zunehmende Miniaturisierung und Leistungsfähigkeit von elektrischen und elektronischen Bauteilen nimmt nicht nur deren Wärmeabgabe zu, die Komponenten reagieren auch zunehmend empfindlicher auf Temperaturschwankungen. Bereits im Planungsstadium von Schaltschränken sollte daher auf eine ausreichende und zuverlässige Temperatur- und Feuchte-Überwachung geachtet werden. Mit dem umfangreichen Produktprogramm des Relaisspezialisten Finder lässt sich die sensible Elektronik einfach und wirkungsvoll schützen.

Neben Schäden durch Überhitzung und Kondenswasser können auch starke Temperaturschwankungen zu Spannungsrissen, vor allem an Materialübergängen, führen. Um solche Schäden zuverlässig zu verhindern, bietet sich eine Kombination eines mechanischen oder elektronischen Überwachungsreglers mit einer Be- und Entlüftung oder einer Beheizung des Schaltschranks an.
Als einfache und kostengünstige Lösung bietet die Finder GmbH Festwertthermostate zum Ansteuern eines Filterlüfters oder einer Heizung an. Für einen mehrstufigen Überhitzungsschutz hat der Relaisspezialist zudem Kombithermostate im Angebot. Soll der Einschalttemperaturwert frei festgelegt werden können, kommen Vari-Thermostate zum Einsatz. Vor allem bei Schaltschränken oder Maschinen im Außenbereich ist oft auch eine Beheizung der Bauteilumgebung sinnvoll. Hierfür stehen ebenfalls Festwert- sowie Vari-Thermostate zur Auswahl.
Für Schaltschränke, die starken Temperaturschwankungen ausgesetzt sind, hat Finder Kombi-Thermostate entwickelt, die sowohl Filterlüfter als auch eine Heizung steuern. Diese gibt es wahlweise mit Festwerten oder individuell einstellbar. Auch einem zu hohen Wasserdampfgehalt kann man am einfachsten mit einer Lüftung und/oder einer Heizung begegnen. Geregelt werden diese über einen der Feuchtewächter – auch als 2-in-1-Gerät (Vari-Hygrostat und -Thermostat).
Nicht nur die Steuerungen, auch die entsprechenden Filterlüfter, Austrittsfilter und Heizgeräte gehören zum breit gefächerten Angebot von Finder. Die geräuscharmen und witterungsbeständigen Filterlüfter sind mit Luftleistungen zwischen 21 und 550 m3/h erhältlich, ebenso wie die dazu optimal passenden Austrittsfilter. Die jeweiligen Filtermatten sind im Lieferumfang enthalten. Mit den Schaltschrank-Heizgeräten deckt Finder einen Leistungsbereich von 10 bis 550 W ab und bietet damit für jede Schaltschrankumgebung die optimale Erwärmung an. Alle Heizgeräte verfügen über selbstbegrenzende Kaltleiter als Heizelemente und sind schutzisoliert sowie berührungssicher.