Objektiv IDS

Die Objektive liefern scharfe Bilder von der Bildmitte bis an den Rand. – Quelle: IDS

Die neue HF-XA Serie von Fujifilm bietet konstant hohe Auflösung über das gesamte Bild, unabhängig von wechselnden Arbeitsabständen oder Blendeneinstellungen und ist in fünf Festbrennweiten mit 8, 12, 16, 25 und 35 mm erhältlich.

Das C-Mount-Objektiv mit einem Durchmesser von nur 29,5 mm und die IDS CMOS-Kameras der USB 3 uEye CP Serie, die nur 29 x 29 mm messen, sind optimal für Anwendungen auf engem Bauraum geeignet. Das Auflösungsvermögen der Objektive von 3 Megapixel (Pixel Pitch 4,4 μm) ist über die gesamte Bildfläche konstant hoch, unabhängig von wechselnden Arbeitsabständen und Blendeneinstellungen.

Dadurch wird ein flexibler Einsatz bei gleichbleibender Bildqualität ermöglicht. Vor allem die neue USB 3.0 Industriekamera UI-3160CP mit dem 2,3 MP CMOS Sensor Python 2000 (volle Auflösung: 1920 x 1200 Pixel, Full HD mit mehr als 180 fps) von ON Semiconductor liefert so laut Hersteller gestochen scharfe Bilder von der Bildmitte bis an den Rand.

Grundsätzlich sind die Objektive für ein Sensorformat von 2/3“ ausgelegt; sie sind aber auch mit den USB-Industriekameras von IDS mit Sensoren mit einer Größe von bis zu 1/1.2” einsetzbar, wie beispielsweise mit den Modellen mit Sony IMX174 Sensor. Dabei kann es anwendungsabhängig zu minimaler Randabschattung im Bild kommen, was die Gesamtqualität aber nicht wesentlich beeinflusst.

www.ids-imaging.de