Was Einkäufer und ROI-Rechner freuen wird: Das „Drive Package“ geht sehr sparsam mit Strom um.

Was Einkäufer und ROI-Rechner freuen wird: Das „Drive Package“ geht sehr sparsam mit Strom um.

HAMELN (pd). Die neuen L-force-Drehstrommotoren in der Variante MF überbieten die Mindestwirkungsgrade der Effizienzklasse IE2 und nutzen durch ihren besonderen Zuschnitt erstmals in vollem Umfang die Chancen, die der Frequenzumrichterbetrieb bietet. So kann für dieselbe Ausgangsleistung die Baugröße um bis zu zwei Stufen reduziert werden. Gegenüber herkömmlichen Drehstrommotoren ergibt sich ein deutlicher Performancezuwachs, unter anderem wegen der hohen Energie-Effizienz sowie einer servo-ähnlichen Kompaktheit und Dynamik. Letztere resultiert im Wesentlichen aus der geringeren Massenträgheit aufgrund der kleineren Achshöhe bei gleicher Leistung. Das im Vergleich zu Normmotoren niedrigere Trägheitsmoment reduziert ferner den Energieverbrauch bei Drehzahländerungen.

„Drive Package“ heißt, die Vorteile der optimierten Drehstrommotoren auch in einem kompletten Antriebssystem vollständig zu nutzen. Vor diesem Hintergrund unterstützen der auf dem Motor montierte dezentrale Frequenzumrichter 8400 motec und die direkt angebauten Winkel- oder Koaxialgetriebe erstens die Kompaktheit und zweitens auch die Energie-Effizienz. Zusätzlich zu den hohen Wirkungsgraden von Getriebe und Motor bietet der 8400 motec nämlich im VFC eco-Modus eine intelligente Anpassung des Magnetisierungsstroms. Gerade im Teillastbetrieb wurden Drehstrommotoren bislang mit einem größeren Magnetisierungsstrom versorgt, als die Betriebsbedingungen es eigentlich erfordern. Der VFC eco-Betrieb passt dagegen die Magnetisierung der Last an und senkt den Energiebedarf des „Drive Package“ so um bis zu 30%.